iPhone 8: Apple untersucht Probleme mit aufgeplatzten Akkus

Florian Matthey
4

Steht Apple mit dem Akku im iPhone 8 eine ähnliche Katastrophe ins Haus, wie sie Samsung letztes Jahr mit dem Galaxy Note 7 erlebte? Das Unternehmen überprüft jetzt Fälle, in denen ein geschwollener Akku das Gehäuse aufplatzen ließ.

iPhone 8: Apple untersucht Probleme mit aufgeplatzten Akkus

Beim iPhone 8 platzen die Gehäuse auf

Das iPhone 8 bietet zahlreiche wichtige Neuerungen – unter anderem auch die Möglichkeit, das Gerät drahtlos aufzuladen. Diese und weitere Features stellen wir in unserem Video vor:

42.464
iPhone 8 (Plus) im Hands-On

iPhone 8: Mindestens zwei Fälle geschwollener Akkus

Eine iPhone-8-Plus-Kundin hat beim Aufladen – allerdings mit Kabel – keine so gut Erfahrungen gemacht: Sie berichtete, dass ihr Gerät plötzlich aufplatzte, als sie es mit Originalzubehör aufladen wollte: Innerhalb von drei Minuten habe sich der Akku in dem Gerät so weit ausgedehnt, dass sich das Display vom Rest des Gehäuses trennte. Die Apple-Kundin aus Taiwan hat ihr Gerät dann austauschen lassen. Die Meldung sorgte Ende letzter Woche für Aufregung.

Ein Käufer aus Japan hat wiederum bei Twitter Bilder seines iPhone 8 Plus geteilt, die ebenfalls ein aufgeplatztes Gerät zeigen. Bei ihm kam das Gerät in diesem Zustand an; er hatte es noch gar nicht benutzt. Ein Blick ins Innere zeigte, dass der Schaden ebenfalls auf eine Vergrößerung des Akkus zurückzuführen ist.

Aufgeplatztes iPhone 8: Apple untersucht die Fälle

Am Wochenende hat Apple gegenüber der Zeitung The Independent erklärt, dass sich das Unternehmen die Fälle genauer ansehe, um zu verstehen, was zur Vergrößerung des Akkus geführt haben könnte. Nur so wird das Unternehmen erkennen können, ob es sich um einzelne fehlerhafte Akkus und somit um isolierte Einzelfälle handelt oder ob es ein generelles Problem gibt.

Noch gibt es allerdings offenbar keinen Grund zur Sorge: Anders, als es beispielsweise beim Galaxy Note 7 der Fall war, gibt es noch keine Berichte zu Feuer fangenden oder tatsächlich explodierenden Geräten. Außerdem lässt die Tatsache, dass es nur Berichte zu zwei Vorfällen auf der ganzen Welt gibt, hoffen, dass es sich tatsächlich nur um Einzelfälle handelt – und nicht um grundlegende Akkufehler, wie sie Samsung beim Galaxy Note 7 identifizierte.

iPhone 8 und Galaxy S8 im Vergleich: Klassik gegen Moderne

Wie AppleInsider anmerkt, ist es auch nicht ungewöhnlich, dass Apple iPhones nach Akku-Vorfällen an sich nimmt, um nachzuvollziehen, was den Fehler verursacht hat. Immerhin gab es in der Vergangenheit immer wieder Berichte zu Vorfällen – darunter auch vereinzelte Berichte zu explodierten Akkus. Bisher gab es aber nie ein Problem, das über seltene Einzelfälle hinausging. Was meint ihr: Hat Apple hier ein Problem, oder sieht das eher nach seltenen Einzelfällen aus?

Quelle: The Independent, AppleInsider via Phonearena

Weitere Themen: Apple