iPhone 8 ein Flop? Die Verkaufszahlen sagen was anderes

Holger Eilhard
1

Wer aktuell einen Blick auf die Verfügbarkeit des iPhone 8 wirft, stellt schnell fest, dass diese ausnahmsweise nicht mit langen Wartezeiten verbunden sind. Manch einer könnte nun vermuten, dass die neuen iPhones Ladenhüter sind. Laut einem gut informierten Analysten läuft aber alles wie geplant.

iPhone 8 ein Flop? Die Verkaufszahlen sagen was anderes

iPhone 8: Unberechtigte Negativmeldungen über die Verkäufe

Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities, der gute Verbindungen zu Apples Lieferanten im fernen Osten hat, sollen sich die Verkaufszahlen des iPhone 8 und iPhone 8 Plus genau auf dem Niveau bewegen, wie es sich der iPhone-Hersteller gewünscht hat. Ein Blick in den Apple Store zeigt schnell, dass die beiden neuen iPhones im Gegensatz zu den Vorjahren auch ohne lange Wartezeiten erhältlich sind.

Die Analysten von KGI hatten in ihren früheren Vorhersagen damit gerechnet, dass sich die diesjährige Produktion zu 50 Prozent auf iPhone 8/iPhone 8 Plus und zu 50 Prozent auf das iPhone X verteilen wird. Genau mit dieser Verteilung der Nachfrage habe Apple gerechnet.

Auf den ersten Blick mag die Nachfrage für das iPhone 8 und 8 Plus gering aussehen; im Vergleich zum iPhone 6s/6s Plus oder 7/7 Plus soll es nur halb so viele Interessenten geben. Dies liegt laut Kuo aber daran, dass das iPhone X schlichtweg noch nicht verfügbar ist und viele Fans auf den Verkaufsstart des OLED-iPhones in einigen Wochen warten.

Bei den Mobilfunkanbietern, wo primär von Otto-Normal-Kunden eingekauft wird und nicht von den Hardcore-Fans, welche aktuell auf das iPhone X warten, sieht der Analyst gleichzeitig eine stabile Nachfrage. Viele seiner Kollegen übersehen laut Kuo gerne die Verkaufszahlen bei den Providern.

iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich unverhofft einfach und ohne lange Wartezeiten im Apple Store und andernorts kaufen, hier ist unser erster Blick auf die beiden neuen Modelle:

52.571
iPhone 8 (Plus) im Hands-On

iPhone 8 Plus vor dem kleinen iPhone 8

Interessant sind die Angaben der Analysten von Localytics, laut denen die Nachfrage nach dem großen iPhone 8 Plus derzeit ein wenig größer ist als nach dem 4,7-Zoll-Modell. Dies deckt sich mit den von Kuo genannten Produktionszahlen der beiden Modelle im dritten Quartal 2017, welche sich ziemlich genau auf jeweils 8 bis 9 Millionen gefertigte Geräte teilen sollen.

Die Verkaufszahlen am ersten Wochenende nach dem Start des iPhone 8 und 8 Plus liegen laut Kuo genau im Plan, müssen aber in Zukunft, insbesondere mit dem nahenden Verkaufsstart des iPhone X, weiterhin genau beobachtet werden.

Quellen: MacRumors, 9to5Mac

Weitere Themen: iPhone X, Apple iPhone, Apple