iPhone 8: Erste Verkaufszahlen sprechen Bände

Holger Eilhard
5

Während wir auf erste offizielle Informationen von Apple über die Verkaufszahlen des iPhone 8 noch bis Anfang November warten müssen, gibt es schon jetzt erste Zahlen von den Mobilfunkprovidern – mit überraschenden Erkenntnissen.

iPhone 8: Erste Verkaufszahlen sprechen Bände

iPhone 8: AT&T zählt 900.000 Upgrades weniger

Die neuen Verkaufszahlen stammen vom US-Mobilfunkprovider AT&T und sind Bestandteil einiger Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2017, die vor einigen Stunden veröffentlicht wurden. Im Vergleich zu den Zahlen des iPhone 7 aus dem Vorjahr hat der Anbieter in diesem Jahr 900.000 weniger Upgrades gezählt.

Wie Bloomberg anmerkt, gehören die Kunden von AT&T zu denjenigen, die in den USA mitunter am langsamsten ihre Telefone upgraden. Hinzu kommt, dass das iPhone 8 lediglich für eine Woche des gesamten AT&T-Quartals zum Verkauf stand.

Das iPhone 8, wie in unserem Hands-On zu sehen, scheint bei den Kunden des US-Anbieters AT&T nicht sehr beliebt zu sein:

49.376
iPhone 8 (Plus) im Hands-On

Gründe für die schleppende iPhone-8-Verkäufe

Der primäre Grund für die schleppenden Upgrades bei AT&T könnte unter anderem das iPhone X sein, welches bislang noch nicht verfügbar ist. Viele iPhone-Nutzer warten anscheinend lieber auf das neue Flaggschiff, wie unter anderem ein Blick auf die Lieferzeiten des iPhone 8 bei Apple selbst zeigt. Im Gegensatz zu den Vorjahren, ist das bereits verfügbare iPhone-Modell weiterhin in kurzer Zeit lieferbar und auch in vielen Apple Stores direkt abholbereit.

Hinzu kommt die lukrative Möglichkeit in den USA, neue iPhone-Modelle zu geringen monatlichen Kosten im Rahmen des „iPhone Upgrade Programs“ direkt bei Apple zu erwerben und den Kauf beim Mobilfunkanbieter so zu umgehen.

Vom ersten iPhone bis zum iPhone 8 und X: 10 Jahre Evolution des Innenlebens

Es ist aber auch gut möglich, dass Apple sich bei den Erwartungen seiner Kunden geirrt hat und so derzeit zu viele iPhone 8 produziert. Möglicherweise hat man in Cupertino nicht damit gerechnet, dass so viele Kunden lieber ein paar Wochen auf das iPhone X warten würden. Die Vorbestellungen des neuen Flaggschiffs werden in rund zwei Wochen am 27. Oktober 2017 beginnen.

Genauere Hinweise darauf, wie gut oder schlecht sich das iPhone 8 bei Apple direkt verkauft hat, werden wir am 2. November 2017 erfahren. Erst dann wird Apple seine Quartalszahlen veröffentlichen, welche den Verkaufsstart des iPhone 8 beinhalten.

Quelle: Bloomberg via 9to5Mac

Weitere Themen: Apple iPhone, Apple