Die von Apple veröffentlichte Firmware des HomePod ist eine wahre Sammelgrube an versteckten Informationen – nicht nur zum HomePod selbst. Sie bestätigt auch die Gerüchte zum Display-Design und die Gesichtserkennungsfunktion des iPhone 8.

Apple hat Ende letzter Woche eine Vorab-Version der Firmware des HomePod veröffentlicht. Dabei handelt es sich letztendlich um eine angepasste Version des iOS 11, die der Benutzer ohne Display bedienen kann. Die Firmware trägt die Versionsnummer 11.0.2. Interessant ist aber vor allem, welche Details tief vergraben in den einzelnen Dateien des Betriebssystems zu finden sind.

Der Entwickler Steven Troughton-Smith hat sich wieder einmal auf die Suche gemacht und schon vor dem Wochenende Details zur Funktionsweise des HomePod entdeckt –beispielsweise lässt sich herleiten, dass der Siri-Lautsprecher zumindest zunächst keine Apps unterstützen wird. Besonders spannend ist aber eine Entdeckung eines anderen Entwicklers, die gar nicht den HomePod selbst, sondern ein anderes Gerät betrifft: das iPhone 8.

iPhone 8 Gerüchte
59.793 Aufrufe

Das Framework zu „BiometricKit“ – die Schnittstelle, die für die Authentifizierung des Benutzers über Touch ID verantwortlich ist – enthält zahlreiche Einträge zu einer „FaceDetect“-Funktion, also einer Gesichtserkennung. Auch von einer „InfraredCapture“-Methode ist die Rede. Das bestätigt die Gerüchte, denen zufolge das iPhone 8 eine Anmeldung des Benutzers über Gesichtserkennung mit Hilfe eines 3D-Sensors an der Vorderseite – der offenbar mit Infrarot arbeitet – ermöglichen wird.

iphone-8-homepod-firmware

Troughton-Smith hat diese Entdeckung als Anlass genommen, noch tiefer im System zu graben. Dort entdeckte er dann Hinweise auf ein bisher nicht bekanntes Gerät, das Apple mit „D22“ bezeichnet. Für dieses enthält die Firmware auch eine Bilddatei mit einer Illustration. Zu sehen ist ein iPhone, das offenbar über keinen Displayrand verfügt – mit Ausnahme eines Ausschnitts an der Oberseite. Genau so sehen die zahlreichen Design-Dummys aus, deren Bilder wir in den letzten Wochen und Monaten gesehen haben. Auch hier bestätigt die Firmware die bisherigen Gerüchte.

Warum Apple die Firmware mit all diesen Details veröffentlicht hat, ist unklar – immerhin soll der HomePod erst im Dezember erscheinen. Möglicherweise handelte es sich um ein Versehen, das einigen Apple-Mitarbeitern viel Ärger bereiten könnte. Denkbar ist aber natürlich auch, dass Apple die Gerüchteküche selbst ein bisschen anfeuern möchte …

Quelle: via Mac Rumors

* gesponsorter Link