iPhone 8 mit 5,8-Zoll-OLED-Display und virtuellen Bedienelementen

Holger Eilhard
5

Der KGI-Analyst Ming-Chi Kuo hat erneut einige Details zum kommenden OLED-iPhone in Erfahrung bringen können. Diesmal sind es die Maße des iPhone 8 sowie neue Details zum Display.

iPhone 8 mit 5,8-Zoll-OLED-Display und virtuellen Bedienelementen

Wieder einmal ist es Kuo, der eine Reihe von Neuigkeiten zum neuen iPhone nennt. So soll das iPhone 8, wie bereits zuvor berichtet, in etwa dieselben Maße haben wie das aktuelle iPhone 7 mit 4,7-Zoll-Display. Das Display, welches die gesamte Front in Anspruch nimmt, soll 5,8 Zoll in der Diagonale messen, während der nutzbare Bildschirmbereich 5,15 Zoll beträgt. Dies entspricht in etwa einem iPhone-7-Plus-Display im Format eines regulären iPhone 7.

iPhone-8-Groesse-Kuo-KGI

Wie im Bild zu erkennen ist, wird Apple den unteren Bereich des Displays laut Kuo für virtuelle Funktionstasten nutzen; möglicherweise eine Art Touch Bar fürs iPhone. Apple bietet bereits eine Funktion im iPad, welche Software-seitig die Grundlage hierfür bieten könnte. Mit Hilfe der sogenannten Shortcuts Bar können Entwicker oberhalb der virtuellen Tastatur App-spezifische Funktionen anbieten.

Der Home-Button, wie wir ihn seit vielen Jahren kennen, wird dem Rotstift zum Opfer fallen. Ein erster Schritt in diese Richtung war die neue, nicht länger mechanische Version im aktuellen iPhone 7 und iPhone 7 Plus.

Die Auflösung des gesamten OLED-Displays beträgt laut Kuo 2.800×1.242 Pixel, wovon 2.436×1.125 Pixel aktiv genutzt werden können.

Wie schon zuvor berichtet, erwartet Kuo neben dem iPhone 8 zwei weitere iPhone-Modelle: das iPhone 7s und iPhone 7s Plus in den altbekannten Formaten. Das Aushängeschild für dieses Jahr soll aber wenig überraschend das iPhone 8 sein.

142.717
iPhone 7 Review

Kuo geht davon aus, dass Apple in der zweiten Jahreshälfte 2017 100 Millionen iPhones ausliefern wird; 60 Prozent davon sollen das Top-Modell sein. Das größte Hindernis soll laut aktuellen Berichten die Lieferbarkeit der benötigten OLED-Displays sein. Einige Gerüchte besagen, dass das High-End-iPhone mehr als 1.000-US-Dollar kosten könnte.

Quelle: MacRumors