iPhone 8: Neue Bilder und Details zur Face-ID-Gesichtserkennung

Florian Matthey
1

Die iPhone-8-Präsentation nähert sich in großen Schritten. Kein Wunder, dass es immer mehr Bilder von Komponenten gibt – aktuell sind es Teile des Displays und des Lightning-Anschlusses. Außerdem gibt es neue Details zu „Face ID“.

iPhone 8: Neue Bilder und Details zur Face-ID-Gesichtserkennung

Bilder zeigen Display und Verkabelung

Aus Asien erreichen uns neue Bilder, die Komponenten des iPhone 8 zeigen sollen. Die wohl interessantesten Bilder zeigen Teile der Display-Konstruktion. Sie bestätigen erneut das „randlose“ Design mit einer Aussparung an der Oberseite für Hörerlautsprecher und Sensoren. Es gibt wohl mittlerweile kaum noch Zweifel, wie die Vorderseite des Gerätes – die ohne Home Button auskommt – aussehen wird.

Weitere der zu sehenden Teile sollen die Verkabelung des Lightning-Anschlusses und der Stromzufuhr für weitere Komponenten betreffen. Wirklich viel lässt sich auf diesen Bildern allerdings nicht erkennen – auch nicht, ob das iPhone 8, wie uns eine Quelle kürzlich berichtete, doch überraschenderweise einen USB-C- statt Lightning-Anschluss bekommen wird.

iphone-8-kabel-teil

Hüllen und Cases für iPhone 8 (und Vorgänger): Diese Modelle werden euch begeistern

Face ID funktioniert in „Millionstelsekunden“

Mittlerweile wäre es wiederum wohl für niemanden mehr eine Überraschung, wenn das iPhone 8 tatsächlich ohne Touch ID auskäme: Apple soll sich von Plänen, den Fingerabdrucksensor ins Display zu integrieren, vor einiger Zeit verabschiedet haben. Stattdessen soll in Zukunft „Face ID“ die bequeme Anmeldung über ein biometrisches Merkmal ermöglichen: Die Frontkamera und ein 3D-Sensor erkennen das Gesicht des Benutzers, um ihm die Codeeingabe zu ersparen.

Dabei wird es sich aber nur dann um einen wirklich adäquaten Touch-ID-Ersatz handeln, wenn das Ganze wirklich zuverlässig und schnell funktioniert. Die Zeitung Korea Herald will jetzt erfahren haben, dass die Erkennung des Gerichts binnen „Millionstelsekunden“ erfolgen soll.

59.593
iPhone 8 Gerüchte

Das Wall Street Journal verweist wiederum darauf, dass der 3D-Sensor mit Infrarot arbeiten wird, sodass die Gesichtserkennung auch im Dunkeln kein Problem sein dürfte. Erst kürzlich machte außerdem die Meldung die Runde, dass das iPhone das Gesicht auch aus sehr ungünstigen Winkeln erkennen wird – also beispielsweise dann, wenn es vor dem Benutzer flach auf dem Tisch liegt. Insgesamt scheint Apple den Benutzern den Abschied von Touch ID also so schmackhaft wie möglich zu machen.

Quelle: Slashleaks via Mac Rumors; Korea Herald, Wall Street Journal via 9to5Mac

Weitere Themen: Apple iPhone, Apple