iPhone 8: Verkaufsstart könnte sich um Wochen verzögern

Florian Matthey
5

Der Verkaufsstart des iPhone 8 könnte sich wegen Produktionsproblemen bei Zulieferern um Wochen verzögern. Immerhin hätte Apple dann mehr Zeit, um die Software-Probleme auszuräumen.

iPhone 8: Verkaufsstart könnte sich um Wochen verzögern

Die Analysten von Bank of America Merrill Lynch waren kürzlich in Asien unterwegs, um sich mit Personen im Umkreis von Apple-Zulieferern über die Produktion des iPhone 8 zu unterhalten. Dort wollen sie erfahren haben, dass „technische Probleme“ bei den Zulieferern und bei Apple selbst dazu führen würden, dass Apple den Verkaufsstart des iPhone 8 um drei bis vier Wochen verschieben muss. Es gebe sowohl beim Fingerabdrucksensor als auch beim neuen 3D-Sensor Probleme. Aufgrund dieser Probleme werde Apple bis Jahresende 11 Millionen iPhones weniger verkaufen können.

Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass Gerüchte um Produktionsprobleme beim iPhone 8 die Runde machen: Schon im April hieß es, dass technische Probleme den Verkaufsstart verzögern würden. In den letzten Wochen war dann zu hören, dass Samsung Probleme habe, genügend OLED-Displays an Apple zu liefern. Auch bei besonders optimierten 3D-NAND-Chips soll es Engpässe geben.

So wird das iPhone 8 aussehen (Spoiler-Alarm)

 

Interessant ist, dass die Analysten jetzt auch Zulieferer-Probleme bezüglich des Fingerabdrucksensors als Faktor nennen. Das gibt wieder einmal Hoffnung, dass Apple es doch geschafft hat, Touch ID ins Display zu integrieren. Erst kürzlich war erneut zu hören, dass Touch ID zugunsten der Gesichtserkennung über den 3D-Sensor ganz entfallen würde. Allerdings gibt es bezüglich des Fingerabdrucksensors fast im Wochentakt widersprüchliche Gerüchte.

Eine Verzögerung wegen Hardware-Problemen würde Apple immerhin mehr Zeit geben, mit den Softwareproblemen zurecht zu kommen – unter anderem soll die Software-Umsetzung der Gesichtserkennung Apple noch Sorgen bereiten. Allgemein stellt sich ohnehin die Frage, inwieweit man überhaupt von einer „Verzögerung“ sprechen kann. Immerhin hat Apple bislang noch nicht angekündigt, wann ein neues iPhone erscheinen wird. Da es in den letzten Jahren aber immer im September der Fall war, stellt sich aber die Frage, ob Apple den Termin halten kann.

Quelle: CNBC

Weitere Themen: Apple