iPhone-8-Verkaufszahlen doch besser als erwartet?

Florian Matthey
12

Sorgt das iPhone X dafür, dass niemand das iPhone 8 haben will? Erste Zahlen von Mobilfunkbetreibern ließen dies vor wenigen Tagen vermuten. Allerdings ist die Lage offenbar doch nicht so klar.

iPhone-8-Verkaufszahlen doch besser als erwartet?

iPhone 8: Im Vergleich zum iPhone X ein Langweiler

Viele – auch wir – bezeichnen das iPhone 8 gerne als „Langweiler“ oder auch „das Statussymbol, das du nicht haben willst“: Das Gerät wirkt im Vergleich zum iPhone X einfach zu „normal“, auch wenn es sich um ein wirklich gutes Smartphone handelt, wie auch unser Test zeigt – dessen Ergebnisse ihr im Video sehen könnt:

52.006
iPhone 8 im Test

Zum Vergleich könnt ihr euch das iPhone X in unserem Hands-on-Video ansehen:

178.251
iPhone X im Hands-On

iPhone 8: Foxconn vermeldet positive Zahlen

Doch sorgt diese „Langeweile“ wirklich dafür, dass sich das iPhone 8 auch nur mäßig verkauft? Tatsächlich gab es von Anfang an keine Verfügbarkeitsprobleme. Außerdem erklärte der US-Mobilfunkbetreiber AT&T, dass es unter den eigenen Kunden in diesem Jahr 900.000 Upgrades aufs iPhone 8 weniger gebe, als dies im Vorjahr mit dem iPhone 7 der Fall gewesen sei.

9to5Mac ist hingegen aufgefallen, dass der Umsatz von Apples Partner Foxconn im September mit 451,04 Milliarden Neuen Taiwan-Dollar nur 3,7 Prozent unter dem Umsatz des Vorjahres lag. Angesichts dessen, wie wichtig Apple als Foxconn-Kunde ist – die Bestellungen des Unternehmens machen einen Großteil des Unternehmens aus –, lässt dies Rückschlüsse darauf zu, dass die Produktion des iPhone 8 nicht massiv geringer als die des iPhone 7 im Vorjahr gewesen sein kann. Die Massenproduktion des iPhone X soll bekanntlich im September noch nicht angelaufen sein.

Testfotos: Kamera von iPhone 8 (Plus), 7 Plus, Galaxy S8 und Note 8 im Vergleich

Für Apple dürften die Nachrichten ohnehin so oder so gut sein: Wenn sich das iPhone 8 gut verkauft, heißt das, dass das Unternehmen ein breites Spektrum an Kundschaft abdecken kann. Sollte die Nachfrage aufgrund des iPhone X beschränkt sein, heißt das wiederum, dass Kunden bereit sind, noch mehr Geld für iPhones auszugeben – was die Umsätze des Unternehmens weiter steigern dürfte. Apple wird ab dem 27. Oktober Vorbestellungen fürs iPhone X entgegen nehmen; zu Beginn dürfte das Gerät aber nur in begrenzten Stückzahlen erhältlich sein. Greift ihr zum iPhone 8 oder iPhone X?

Quelle: 9to5Mac

Weitere Themen: iPhone X, Apple iPhone, Apple