Wer unbekannte Links zugeschickt bekommt, sollte allgemein vorsichtig sein. iPhone-, iPad- und Mac-Benutzer sollten in diesen Tagen aber besonders aufpassen, wenn sie einen bestimmten Link per iMessage erhalten.

iPhone, iPad und Mac: Diese iMessage-Nachricht ist gefährlich (Update)
Update vom 19.01.2018, 8:30 Uhr: Apple hat bereits bestätigt, das Problem mit einem kommenden Update beheben zu wollen – wahrscheinlich mit dem Update iOS 11.2.5.

Originalartikel vom 17.01.2018:

Link in iMessage bereitet macOS und iOS Probleme

Wer in diesen Tagen mit einem iPhone, iPad oder Mac in der Nachrichten-App den Link „iabem97.github.io“ erhält, wird Probleme mit seinem Gerät bekommen: Die Nachrichten-App kann einfrieren, in manchen Fällen funktioniert auch das ganze Betriebssystem vorübergehend nicht richtig. Leider tritt das Problem nicht erst dann auf, wenn der Benutzer den Link öffnen will – das Erhalten der Nachricht allein genügt, da die Nachrichten-App die Vorschau der Website anzeigen will.

Wer die Nachricht erhält, sollte die Nachrichten-App schließen – in einem Artikel erklären wir, wie das mit iPhones und iPads geht, beim Mac hilft die Tastenkombination „Befehlstaste/Command + Alt/Option + Escape“. Danach sollte man die Nachrichten-App öffnen und sofort die Unterhaltung, die den Link enthält, löschen – beim Mac durch einen Rechtsklick auf den Namen des Absenders, beim iPhone oder iPad durch ein Wischen des Namens nach rechts. Dort taucht dann die Option „löschen“ auf.

Quiz: Bist du ein iPhone-Experte?

Wie gut kennst du dich rund um das Thema iPhone aus? Teste dein Wissen mit diesen 15 Fragen: 

Abhilfe schafft nur ein Update: Das ist die Übergangslösung

Mit dem nächsten iOS-Update wird sich Apple des Problems sicherlich annehmen. Bis dahin besteht die Möglichkeit, den Absender zu blockieren. Wie das mit einem iPhone oder iPad geht, erklären wir in einem weiteren Artikel. Beim Mac ist ein Blockieren in den Einstellungen der Nachrichten-App möglich: Dort lässt sich dann über die Option „Blockiert“ die Liste der aktuell blockierten Absender aufrufen, um ihr neue Absender hinzuzufügen.

Auch bei WhatsApp ist Vorsicht geboten, wie euch diese Bilderstrecke verrät:

Bilderstrecke starten
20 Bilder
WhatsApp: Deshalb sollte man nie die Kamera verwenden – mit einer Ausnahme

Auf iOS-Geräten lässt sich außerdem mithilfe der Kindersicherungsfunktion verhindern, dass die iMessage-App die Vorschau der Nachricht laden will: Dies lässt sich in den Einstellungen unter „Allgemein > Einschränkungen > Einschränkungen aktivieren > Websites > Nur bestimmte Websites“ aktivieren: Dort muss der Benutzer einfach „github.io“ eingeben. Habt ihr die Nachricht schon erhalten?

Quelle: MacRumors

* gesponsorter Link