iPhone X, 8 oder Pro? Der Name für das OLED-Modell steht fest

Thomas Konrad
1

Drei neue iPhone-Modelle wird Apple der Öffentlichkeit am kommenden Dienstag präsentieren. Wie sie heißen, konnten wir bisher nur vermuten. Die Golden-Master-Version von iOS 11 bringt nun Licht ins Dunkel.

iPhone X, 8 oder Pro? Der Name für das OLED-Modell steht fest

Es ist vielleicht der größte Leak in Apples Geschichte: Die Golden-Master-Version von iOS 11, die Apple erst nach dem Event am 12. September veröffentlichen wollte, landete am Freitagabend verfrüht im Netz.

Die Firmware ist Sammelgrube für allerlei Informationen über neue Hardware, die nächste AirPods-Generation und Software-Funktionen von iOS 11. Die hübschen neuen Wallpaper in iOS 11 sind inzwischen ebenfalls bekannt.

Der iOS-Experte Steve Troughton-Smith hat in der Firmware aber noch eine weitere Information gefunden, die Apple lieber geheim gehalten hätte: die Namen der nächsten iPhones.

Das OLED-iPhone hört also auf den Namen „iPhone X“. Die beiden iPhone-7-Nachfolger werden keine „s“-Generation: In der Firmware nennt Apple die Modelle „iPhone 8“ und „iPhone 8 Plus“.

Dass Apple kein „iPhone 7s“ vorstellen wird, hatten Beobachter schon vermutet: In Cupertino will man offenbar den Eindruck vermeiden, dass die beiden iPhone-7-Nachfolger dem „iPhone X“ nicht das Wasser reichen können und nur kleine Updates darstellen.

Eine Frage lässt der Name „iPhone X“ allerdings offen: Verbirgt sich hinter dem Zusatz der Buchstabe oder doch die Zahl 10? Erfahren werden wir es beim Apple Event am 12. September.

Übrigens: Dem Branchenkenner Ming-Chi Kuo zufolge soll es das OLED-iPhone nur mit schwarzem Frontglas geben. Zwischen Schwarz, Weiß und einem goldenen Farbton, womöglich „Blush Gold“, könne man für das Gehäuse wählen.

Quelle: Twitter, 9to5Mac

Weitere Themen: Apple