Apple iPhone SE im Preisverfall – lohnt sich der Kauf?

Monika Mackowiak
3

Das Apple iPhone SE ist derzeit für unter 300 Euro erhältlich und damit mit Abstand das iPhone mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis. Für viele stellt sich jetzt deshalb die Frage: Kaufen oder doch lieber auf einen potenziellen Nachfolger warten?

Apple iPhone SE im Preisverfall – lohnt sich der Kauf?

Erst im März hatte Apple dem iPhone SE mehr Speicherplatz verpasst und auch den Preis des kompakten Apple-Smartphones leicht gesenkt. Ursprünglich kostete die 16-GB-Variante 489 Euro, wer 64 GB Speicherplatz haben wollte, musste stolze 589 Euro für den 4-Zoll-Winzling berappen. Wer sich heute das will, hat nun die Wahl zwischen 32 GB und 128 GB zu folgenden Preisen:

  • 479 Euro für das iPhone SE 32 GB
  • Weiterhin 589 Euro für das iPhone SE 128 GB

Vom Kauf im Store ist jedoch abzuraten, denn Apples kompaktes 4-Zoll-Smartphone wird im Online-Handel derzeit zu absoluten Schleuderpreisen verhökert, die bis zu 200 Euro unter dem UVP liegen.

iPhone SE um bis zu 42 % im Preis gefallen

Zuletzt gab es das iPhone SE 32 GB für nur 279 Euro bei Plus.de, was einem Preisverfall von 42 Prozent gegenüber dem UVP entspricht. Auch die 128-GB-Variante ist deutlich im Preis gesunken und aktuell um die 440 Euro zu haben. Und die alten 16-GB- und 64-GB-Modelle? Richtig, auch diese werden deutlich unter ihrem ursprünglichen Preis im Apple-Store abverkauft.

Das iPhone SE erlebt einen Preisverfall, den wir bisher nur von Android-Smartphones, wie dem Samsung Galaxy S7, kennen. Zwar gab es in jüngster Zeit des Öfteren lukrative Discounter-Angebote mit dem iPhone, wie zum Beispiel das iPhone 6 Plus im April bei Aldi, doch handelte es sich dabei meist um ältere, ohnehin in die Jahre gekommene Modelle.

Dass die alten 16-GB- und 64-GB-Modelle günstiger abverkauft werden, ist nachvollziehbar. Warum das neue iPhone SE mit 32 GB sowie 128 GB so rasend schnell an Wert verloren haben, ist jedoch ungewöhnlich, zumal Apple-Produkte als besonders preisstabil gelten.

95.274
iPhone SE im Test

Ein Grund hierfür könnte die Zielgruppe sein: Das 4-Zoll-iPhone ist technisch gesehen auf Augenhöhe mit dem iPhone 6s, jedoch kompakter und spricht dadurch eine jüngere Zielgruppe an. Während anspruchsvolle Nutzer aufgrund der geringen Displaygröße lieber zum Top-Modell iPhone 7 greifen, bietet das iPhone SE vielen anderen einen günstigen Einstieg in die Apple-Welt und ist den meisten für den täglichen Gebrauch – vornehmlich zum Schreiben und Empfangen von Nachrichten, Musikhören sowie gelegentlichem Surfen im Internet – völlig ausreichend.

Neue Emojis 2017 für iPhone, iPad, Mac und Apple Watch

iPhone SE: kaufen oder lieber auf den Nachfolger warten?

Ein weiterer Grund für das aktuell besonders attraktive Preis-Leistungs-Verhältnis des iPhone SE könnte sein, dass Apple bald einen Nachfolger herausbringt. Damit ist – wenn überhaupt – allerdings erst im Herbst zu rechnen. Ob es eine Neuauflage des iPhone SE geben wird, ist darüber hinaus bislang reine Spekulation. Es sind jedoch bereits erste Bilder aufgetaucht, welche die Gerüchteküche ordentlich aufheizen.

Nichtsdestotrotz ist zu Release eines komplett überarbeiteten, neuen iPhone SE auch mit einem entsprechend hohen Preis zu rechnen. Wer ein günstiges iPhone sein Eigen nennen und auch nicht so lange warten will, kann deshalb getrost zuschlagen.

Weitere Themen: Apple Event am 21. März 2016: Liveticker zu iPhone SE, iPad Pro 9,7 Zoll & Mac-Neuheiten, Apple Event am 9. September 2015: iPhone 6s, Apple TV und Co. (Live-Ticker & Live-Stream), Apple