Kompakt und leistungsstark: Das iPhone SE könnte das Letzte seiner Art sein

Stefan Bubeck
7

Es war beim Start das leistungsfähigste Smartphone mit 4-Zoll-Display auf dem Markt und das ist es wahrscheinlich heute noch. Der renommierte Analyst Pan Jiutang sagt nun: Es wird keinen Nachfolger geben, das iPhone SE war eine einmalige Erscheinung. Von nun an werde Apple dem Trend zu größeren Displaydiagonalen konsequent folgen.

Das im März 2016 vorgestellte iPhone SE ist eine kontroverse Erscheinung. Die einen schütteln den Kopf beim Anblick des winzigen Displays mit seinen dicken Rändern. Für andere wiederum ist das „Special Edition“ nicht weniger als das perfekte Smartphone: Es trägt als letztes Modell in der Palette noch klar Steve Jobs Handschrift, der vom iPhone 5 übernommene Formfaktor ist einfach ein Klassiker. Im Inneren steckt zu großen Teilen die Technik des iPhone 6s – so ist es flott genug, um viele der „kompakten“ Android-Alternativen in Sachen Performance locker zu überflügeln. Mehr Smartphone braucht man nicht.

iPhone SE 2: Diesen Nachfolger wird es wahrscheinlich nicht geben

Schenkt man Pan Jiutangs Aussagen Glauben, dann heißt es wohl bald Abschied nehmen, denn seiner Einschätzung nach war das SE, wie der Name schon sagt „speziell“ und zugleich Apples letzter Ausflug in die Ära der kompakten Smartphones. Wer ein handliches Gerät besitzen wolle, müsse jetzt zum aktuellen iPhone SE greifen oder sogar ein altes 5s in Betracht ziehen, so der chinesische Analyst. Apple werde keinen Nachfolger mit 4-Zoll-Display mehr produzieren. Die Zukunft gehöre großen Screens mit 5,5 Zoll oder mehr.

Bei dieser Prophezeiung stellt sich umgehend die Frage, was dann der vermeintliche iPhone-SE-2-Leak mit dem Codenamen „N79“ vom Mai zeigt – etwa doch ein iPhone 7s?

Worauf Jiutang seine Behauptung stützt, ist leider unklar – womöglich hat er Insider-Informationen direkt von Apple. Fakt ist: Der Experte lag schon in der Vergangenheit mit einigen Ankündigungen richtig, etwa bezüglich der Hardwareausstattungen des Huawei Nexus 6P oder des OnePlus 3T.

98.556
iPhone SE im Test

iPhone SE im Preisverfall

Abgesehen vom drohenden Ende einer Ära lohnt der Blick aufs (aktuelle) iPhone SE schon allein aufgrund des guten Preisleistungsverhältnisses. Es ist offiziell das günstigste iPhone, zudem unterbieten sich diverse Händler regelmäßig. So hatte Plus das SE vor einem Monat für 279 Euro im Angebot (32 GB).

In unserer Übersicht „Apple iPhone SE im Preisverfall – lohnt sich der Kauf?“ zeichnen wir die Entwicklung nach. Sowohl die 32-GB- als auch die 128GB-Variante sind empfehlenswert – wenn man das Design wertschätzt und mit dem kleinen Display keine Probleme hat.

Quellen: Weibo (CN) via Phonearena

Weitere Themen: Apple iPhone, Apple Event am 21. März 2016: Liveticker zu iPhone SE, iPad Pro 9,7 Zoll & Mac-Neuheiten, Apple Event am 9. September 2015: iPhone 6s, Apple TV und Co. (Live-Ticker & Live-Stream), Apple