Größer als iPhone X: 2018er-Modell mit riesigem Display erwartet

Florian Matthey

Was passiert 2018 mit dem iPhone? Angeblich wird Apple dem Trend vom iPhone X hin zu noch größeren Displays weiterhin folgen. Allerdings überrascht Apples Entscheidung in Sachen Displaytechnologie.

Größer als iPhone X: 2018er-Modell mit riesigem Display erwartet

iPhone-X-Nachfolger: iPhone 2018 mit 5,28-, 5,8- und 6,46-Displays?

Das iPhone X hat bekanntlich ein „randloses“ 5,8-Zoll-OLED-Display. Offenbar wird das aber nicht die einzige Ausführung eines Randlos-Displays in iPhones bleiben. Schon im Frühjahr hieß es, dass Apple für das Jahr 2018 iPhones mit 5,28 und 6,46 Zoll Bilddiagonale plane. In unserem Video könnt ihr euch einen Eindruck davon verschaffen, wie groß das iPhone X ist:

118.727
iPhone X im Hands-On
XXL-Nachfolger: So könnte ein iPhone X Plus aussehen

Apple soll Pläne für 5,28-Zoll-iPhone begraben haben

Jetzt ist aus Korea zu hören, dass Apple sich in erster Linie auf größere Displays konzentrieren werde – weil Kunden weiterhin immer größere Displays haben wollen. Dementsprechend werde es 2018 kein 5,28-Zoll-iPhone geben, sondern einen direkten iPhone-X-Nachfolger mit 5,8-Zoll-Display und ein weiteres größeres Modell – eben mit 6,46-Zoll-Display. Ursprünglich soll Apple noch Bestellungen für alle drei OLED-Display-Größen beim Zulieferer Samsung aufgegeben haben; die Bestellungen habe Apple aber mittlerweile wieder storniert.

iPhone X Plus mit LCD statt OLED?

Ein überraschendes weiteres Detail ist, dass Apple 6,46-Zoll-Displays bei Japan Display in Auftrag gegeben haben soll – und zwar für LC-Display-Panels und nicht für OLED. Das wäre aus dem Grund überraschend, dass ein größeres „iPhone X Plus“ eigentlich ein hochwertigeres Gerät sein müsste. Da wäre es nicht so leicht vermittelbar, dass Apple in Sachen Displaytechnologie wieder „einen Schritt zurück“ geht. Zumal das „randlose“ Design, vor allem um den schwarzen Hörerlautsprecher-, Kamera- und Sensor-Balken („Notch“) herum, mit einem LC-Display nur schwer umsetzbar wäre.

Andererseits soll das OLED-Display aber auch ein Grund für die Lieferprobleme des iPhone X sein. Vielleicht will Apple aus diesem Grund doch noch einmal auf LC-Displays für ein Flaggschiff-iPhone zurückgreifen. Außerdem ließe sich so die Abhängigkeit von Samsung wieder etwas verringern. Dennoch: Eigentlich erscheint ein OLED-„iPhone X Plus“ deutlich wahrscheinlicher.

Quelle: The Investor via Phone Arena

Weitere Themen: Apple