iPhone X in Kosten-Nutzen-Analyse: So teuer ist es wirklich

Florian Matthey
4

Das iPhone X ist teuer – 1.149 Euro will Apple schon für das Basismodell haben. Allerdings scheint das viele nicht vom Kauf abhalten zu wollen. Je nachdem, wie man rechnet, ist es auch gar nicht so teuer, das neue Flaggschiff-iPhone zu besitzen.

iPhone X in Kosten-Nutzen-Analyse: So teuer ist es wirklich

iPhone X für 1.149 Euro: Ist das „teuer“?

1.149 Euro kostet das iPhone X mit 64 GB Kapazität, die 256-GB-Variante kostet stolze 1.319 Euro. Bezeichnend ist, dass die meisten Interessenten trotzdem die 256-GB-Ausführung kaufen wollen – offenbar sind Kunden mittlerweile bereit, einen entsprechend hohen Betrag für ein Smartphone auszugeben.

194.417
iPhone X im Hands-On

Luke Wroblewski hat eine interessante Rechnung aufgezeigt: Wie viel „bezahlen“ Kunden eines iPhone X eigentlich für jede Benutzung des Gerätes? Die Website nimmt dafür eine Statistik über den durchschnittlichen iPhone-Benutzer zur Hand: Dieser entsperre sein iPhone 80 Mal am Tag und berühre es im Schnitt nach jedem Entsperren 32 Mal.

iPhone X kostet zwischen 1,05 und 3,14 Euro am Tag

Mit diesen Zahlen lassen sich folgende Werte errechnen: Wer sein iPhone X mit 64 GB ein Jahr lang benutzt, zahlt 3,14 Euro am Tag oder 4 Cent für jedes Entsperren. Jede einzelne Berührung kostet 0,12 Cent. Wer das iPhone wiederum zwei Jahre lang verwendet – was bei den meisten Benutzern der Fall sein dürfte – zahlt nur 1,57 Euro am Tag, 2 Cent für jedes Entsperren und 0,06 Cent pro Berührung.

8 Gründe für das iPhone X – und gegen das Galaxy Note 8

Hinzu kommt, dass die wenigsten ihr iPhone einfach in die Schublade legen, wenn sie sich ein neues Gerät kaufen – Gebrauchtpreise für iPhones sind bekanntlich ziemlich hoch. Wer sein iPhone also gut pflegt und nach zwei Jahren für 1/3 des Neupreises verkauft – ein durchaus realistischer Wert –, zahlt nur 1,05 Euro am Tag, 1,3 Cent für jedes Entsperren und 0,04 Cent pro Berührung. Das hört sich doch schon deutlich besser an als „1.149 Euro“. Oder was meint ihr?

via PhoneArena

Weitere Themen: Apple iPhone, Apple