iPhone X: So verbessert ihr die Akkulaufzeit

Florian Matthey

Das iPhone X bietet eine überzeugende Akkulaufzeit – die für manche Tage intensiver Nutzung aber immer noch nicht ausreichen wird. Mit einem einfachen Trick lässt sich zumindest ein wenig Zeit dazu gewinnen.

iPhone X: So verbessert ihr die Akkulaufzeit

iPhone X: Akkulaufzeit auf Niveau des iPhone 8 Plus

Das iPhone X bietet laut Apple bis zu 21 Stunden Telefon-Sprechzeit, bis zu 12 Stunden Internetnutzung und bis zu 13 Stunden Videowiedergabe – das sind Werte, die ungefähr dem iPhone 8 Plus entsprechen. Bisher waren die „Plus“-Geräte in Sachen Akkulaufzeit immer die Könige unter den iPhones; das iPhone X kann sich also auch diesbezüglich sehen lassen.

Wie sich das iPhone X im Vergleich zum iPhone 8 in einem anderen Bereich – Face ID und Touch ID – schlägt, erfahrt ihr in unserem Video:

4.198
Face ID vs. Touch ID: Was schlägt sich besser?

Akkulaufzeit des iPhone X: OLED-Display ein wichtiger Faktor

Ein wichtiger Faktor für die tatsächliche Laufzeit im Alltag dürfte das OLED-Display des Gerätes sein. Bekanntlich verbrauchen OLED-Displays – anders als LCDs – weniger Strom, wenn sie weniger helle Flächen anzeigen. Wer also mit dem Anzeigen heller Flächen „spart“, spart auch Strom. Allerdings lässt sich natürlich nur bedingt beeinflussen, ob mehr Helle oder dunkle Flächen zu sehen sind.

iPhone X: Diese 7 Funktionen haben mich überzeugt

Das iOS 11 bietet aber eine praktische Funktion, die eben das Anzeigen mehr dunkler Flächen ermöglicht: Wie schon in früheren Versionen gibt es die Möglichkeit, in den Einstellungen unter „Allgemeines / Bedienungshilfen / Display-Anpassungen“ die Funktion „Farben umkehren“ auszuwählen. Weiße Flächen erscheinen dann Schwarz. Allerdings lassen sich dann auch Fotos und Grafiken nicht mehr vernünftig anzeigen.

Abhilfe schafft die neue Funktion „Umkehren – Intelligent“: Sie kehrt die Farben des Displays um, erkennt aber Bilder, Medien und Apps, die dunkle Farbstile verwenden und schaltet das Umkehren in diesen Fällen aus. Das heißt: Apps, die ohnehin dunkel sind, bleiben dunkel und werden nicht hell; Bilder und Videos behalten wiederum ihre Original-Farben. Die gesamte Benutzeroberfläche wird dann also über alle Apps hinweg dunkler oder bleibt dunkel, wenn sie es ohnehin schon ist. Zumindest das Display verbraucht dann tatsächlich weniger Strom. Wie zufrieden seid ihr bisher mit der Akkulaufzeit des iPhone X?

Quelle: PhoneArena

Weitere Themen: Apple iPhone, Apple