Ein erhöhter Strombedarf soll in den kommenden iPhones dafür sorgen, dass Apple die Akkus seiner neuen Smartphones vergrößern muss.

Neue iPhones: Deshalb gibt es bald größere Akkus

Neue iPhones: Wachsender Akku für 3D-Erkennung und Augmented Reality

Der KGI-Analyst Ming-Chi Kuo hat erneut einen Bericht zu den Erwartungen in Apples kommenden iPhone-Modellen veröffentlicht. Diesmal geht es nicht nur um die Varianten, die im Jahr 2018 erwartet werden, sondern auch um die Modelle im Jahr 2019 und später.

Letztere sollen, aufgrund eines gestiegenen Batteriehungers durch verbesserte 3D-Erkennung und neue Augmented-Reality-Features (AR), mehr Platz für den Akku beherbergen. Die Steigerung der Kapazität und dem dadurch notwendigen Raum im Gerät soll nicht etwa auf Kosten dickerer iPhones geschehen. Stattdessen sollen neue Fertigungsmethoden für die verschiedenen Bauteile Platz im iPhone schaffen.

Bereits beim iPhone X hatte Apple Änderungen an der Batterie vorgenommen. Statt wie bislang üblich eine einzige längliche Zelle im Gerät unterzubringen, verbaut Apple im iPhone X einen L-förmigen Akku, der aus zwei Zellen besteht.

Im kommenden Jahr könnte Apple laut Kuo beim iPhone X wieder zu einer Zelle im L-Design wechseln. Dies könnte eine um bis zu 10 Prozent größere Kapazität im Vergleich zum Zwei-Zellen-Design bedeuten.

Hier unser Review des iPhone X:

iPhone X im Test
11.279 Aufrufe

iPhones 2018: Drei Modelle mit Notch

Für das kommende Jahr wiederholte Kuo seine Vorhersagen. Bereits zuvor hatte er vorhergesagt, dass Apple drei neue Modelle vorstellen wird, die allesamt mit Face ID, TrueDepth-Kamera und dem damit verbundenen Notch ausgestattet sein werden.

Welche Inhalte passen aufs Display des iPhone X, iPhone 8 und iPhone 8 Plus? Hier unser Vergleich:

Bilderstrecke starten
23 Bilder
5,8 Zoll = 5,5 Zoll? Displayfläche von iPhone X und iPhone 8 Plus ist fast identisch

Der offensichtliche Unterschied liegt in den verschiedenen Größen. Neben einem Update des bekannten iPhone X mit 5,8-Zoll-Display soll ein „iPhone X Plus“ mit einer Displaydiagonale von 6,5 Zoll und ein Mittelklassemodell mit 6,1-Zoll-LCD-Panel vorgestellt werden.

Quellen: MacRumors, AppleInsider

* gesponsorter Link