Schnelles Aufladen: Android Top, iPhone Flop

Thomas Konrad
8

Wie schnell sich ein Smartphone-Akku aufladen lässt, ist für immer mehr Kunden entscheidend. Eine aktuelle Studie zeigt, wie sich aktuelle Top-Smartphones schlagen. Es gibt sogar einen klaren Gewinner.

Schnelles Aufladen: Android Top, iPhone Flop
Bildquelle: GIGA

Schnelles Laden: OnePlus 5T ohne Konkurrenz

10 Flaggschiff-Smartphones hat das Portal Tom's Guide getestet. Untersucht haben die Experten jeweils, wie weit sich der Akku nach 30 und 60 Minuten aufladen lässt.

Das OnePlus 5T ist im Test der klare Gewinner: In 30 Minuten schaffte es der Akku auf 59 Prozent, nach einer Stunde auf stolze 93 Prozent – und das mit dem mitgelieferten Netzteil. iPhone X und iPhone 8 (Plus) unterstützen schnelles Aufladen dagegen nur mit zusätzlichem Zubehör. Rund 90 Euro muss man dafür im Apple Store ausgeben.

Akku gut, alles gut? So schlägt sich das OnePlus 5T in unserem Test:

6.879
OnePlus 5T: Erster Eindruck zum Vollbild-Smartphone

iPhone-Akku: Nix los ohne Zubehör

Ohne kostspieliges Zubehör füllt sich der Akku in aktuellen iPhone-Modellen deutlich langsamer. Langsamer sogar als beim Galaxy Note 8, dessen Akku es nach 30 Minuten auf nur 35 Prozent schafft.

Nach einer Stunde hatte sich der Akku des iPhone 8 mit dem mitgelieferten Netzteil zu 58 Prozent geladen – das schafft das OnePlus 5T nach 30 Minuten. Noch schlechter schneidet das iPhone X ab: 30 Minuten Aufladen bescheren dem Anwender nur 17 Prozent; eine ganze Stunde am Netzteil füllt den Akku nicht einmal zur Hälfte. Apples iPhone 8 Plus gehört ebenfalls zu den Schlusslichtern, allerdings gehört Apples größtes iPhone gewöhnlich zu den Modellen mit der besten Akkulaufzeit.

Hier geht es nicht nur um den Akku! iPhone X und OnePlus 5T im direkten Vergleich:

OnePlus 5T und iPhone X im Vergleich: Vernunft gegen Luxus

Samsungs Galaxy-8-Modelle erzielten im Test ein ähnliches Ergebnis wie das Note 8, berichtet Tom's Guide. Gleichauf lagen auch Googles Pixel 2 und Pixel 2 XL.

Glaubt man der Gerüchteküche, könnte ein ähnlicher Test schon im nächsten Jahr ganz anders ausfallen: Apple arbeitet angeblich an eigenen Chips für die Stromversorgung im iPhone. Damit soll sich unter anderem der Akku besser kontrollieren lassen – ein Vorteil auch für schnelles Aufladen.

Quelle: Tom's Guide

Weitere Themen: OnePlus 5T, Apple iPhone, Apple

Neue Artikel von GIGA TECH