So rettet das iPhone X den Smartphone-Markt

Florian Matthey
11

Experten gehen davon aus, dass das iPhone X ein voller Erfolg sein wird. Und zwar so sehr, dass sich das auf den ganzen Smartphone-Markt auswirken wird: 2018 könnte sich deswegen ein kompletter Trend umkehren.

So rettet das iPhone X den Smartphone-Markt

iPhone X lässt Smartphone-Weltmarkt wieder wachsen

Die Marktforscher von Gartner haben 16.537 Verbraucher in den USA, Großbritannien, Deutschland, China und Indien zu ihren Plänen bezüglich eines Smartphone-Kaufs gefragt. Das Ergebnis: Im Jahr 2018 könnte der Handy-Weltmarkt zum ersten Mal seit 2015 wieder wachsen – um 2 Prozent auf 1,9 Milliarden verkaufte Geräte. 1,6 Milliarden davon werden Smartphones sein.

182.943
iPhone X im Hands-On

Das iPhone X werde hier einen wichtigen Beitrag leisten. In Nordamerika, China und Westeuropa werde das Gerät eine entscheidende Rolle in Sachen Wachstum spielen – obwohl das Gerät mit Preisen ab 1.149 Euro sehr teuer sein wird.

iPhone X: Mangelnde Verfügbarkeit ist positiv

Dass das iPhone X einen so positiven Effekt haben wird, liegt paradoxerweise auch an dessen mangelnder Verfügbarkeit zum Verkaufsstart: Da das Gerät erst so spät erscheinen wird – Vorbestellungen beginnen am 27. Oktober, die Auslieferung am 3. November – und zu Beginn nur wenige Exemplare erhältlich sein dürften, würden die Verkaufszahlen im Jahr 2018 besonders hoch ausfallen. In den Vorjahren waren die iPhone-Verkaufszahlen immer im letzten Quartal eines Jahres besonders hoch – also nach dem üblichen Veröffentlichungstermin im September.

iPhone X vs. Galaxy S8: Die Randlos-Smartphones im Vergleich

Allgemein scheint der Trend hin zu teureren Geräten zu gehen: Lokale Hersteller von Billig-Smartphones würden es im Jahr 2018 noch schwerer haben als bisher. Steigende Komponentenpreise machten es für Budget-Hersteller auch schwieriger, Preise für ihre Geräte niedrig zu halten.

Quelle: Gartner via CNet

Weitere Themen: Apple iPhone, Apple