LG G Flex: Gebogenes Smartphone zeigt sich von seiner Bananenseite

Andreas Floemer
14

Samsung hat mit dem Galaxy Round vorgelegt, die koreanischen Landsfrauen und -männer von LG werden in wenigen Wochen ihr eigenes erstes Smartphone mit gebogenem Display zum Besten geben. Noch vor offiziellem Release sind jetzt erste Render-Bilder des LG G Flex geleakt worden – diese erinnern uns stark an das Galaxy Nexus, allerdings in extremer, schicker und größer. 

LG G Flex: Gebogenes Smartphone zeigt sich von seiner Bananenseite

Bereits vor einigen Wochen kündigten die Südkoreaner von LG an, dass sie wie Samsung ein Smartphone in der Mache haben, das wie Samsungs Galaxy Round mit flexibler Displaytechnologie ausgerüstet sein wird. Laut LG sei man bereits dabei, die benötigten OLED-Displays und biegsamen Akkus in Masse zu produzieren, sodass einem baldigen Launch des G Flex nichts mehr im Weg stehen dürfte.

LG-Flex-3

Wie auf den aufgetauchten Bildern zu erkennen ist, hat LG das G Flex im Unterschied zum Galaxy Round, das entlang der Längsachse gekrümmt ist, eher wie das Galaxy Nexus um die Querachse gebogen. Das Display von Samsungs leicht abgerundetem Nexus-Modell wurde indes noch mittels einer zusätzlich aufgetragenen Schicht Glas realisiert – beim G Flex wird auf eine flexible Displaytechnologie aus Kunststoff gesetzt, die selbst biegsam ist und sich entsprechend in nahezu beliebige Formen bringen lässt.

LG-Flex-2

Laut LG besitzt der flexible Screen, der beim G Flex verbaut wird, eine Diagonale von 6 Zoll und ist damit ein wenig größer als das Display des Galaxy Round, das eine Diagonale von 5,7 Zoll besitzt. Mit welche Auflösung der Screen von LG versehen ist, bleibt noch ein Rätsel – selbst in der offiziellen Pressemeldung zum Start der Massenproduktion des Displays, schweigt LG sich noch diesbezüglich aus – es ist indes zu vermuten, dass wir es auch wie beim Galaxy Round mit einem Full HD-Display zu tun haben.

LG wird das G Flex entgegen erster Spekulationen wohl erst im Laufe des Novembers offiziell vorstellen, heißt es. Man wolle mit dem Release des neuen Produkts warten, bis das Nexus 5 vorgestellt wurde und erhältlich ist. Da LG auch der Hersteller des Nexus 5 ist, wolle man auf diesem Weg vermutlich logistische und planerische Komplikationen umschiffen.

Was sagt ihr zu den Renderings des LG Flex? Macht diese Form mehr Sinn oder die des Samsung Galaxy Round?

Quellen: engadget, The Verge

Weitere Themen: LG Electronics: Eines der größten Tech-Unternehmen der Welt

Neue Artikel von GIGA ANDROID