LG Optimus Speed: ClockworkMod Recovery installieren – so geht’s

von

Nachdem wir euch schon gezeigt haben, wie ihr euer LG Optimus Speed rooten könnt, zeigen wir euch jetzt auch den nächsten Schritt: Die Installation der ClockworkMod Recovery. Mit der können Custom ROMs und sonstige Mods geflasht werden und außerdem auch nandroid-Backups erstellt werden. Der Vorgang ist zum Glück sehr einfach.

LG Optimus Speed: ClockworkMod Recovery installieren – so geht’s

Bevor man sein Smartphone rootet, sollte man sich genau überlegen, was man damit eigentlich anstellen will. Wer vorinstallierte Apps, sogenannte „Crapplications“, entfernen will, dem reicht der reine Root-Zugang. Wer aber auch Custom ROMs und Kernels ausprobieren möchte, der kommt um ein Custom Recovery nicht herum. Außerdem kann man im Recovery auch ein sogenanntes nandroid-backup machen, mit dem sich notfalls das Gerät wieder in den Ausgangszustand zurück versetzen lässt. Für die Installation der ClockworkMod gibt es drei Möglichkeiten, die zum Glück aber alle sehr einfach sind:

Methode 1: MoDaCo App

Paul O'Brien von MoDaCo hat eine App in den Market gestellt, mit der man direkt vom Gerät selber die ClockworkMod installieren kann. Die App kostet ungefähr 1,10 Euro und bietet den mit Abstand einfachsten Installationsweg. Einfach auf die Frage, ob das Gerät im Recovery gestartet werden soll mit „Yes“ antworten und zusehen, wie alles für einen erledigt wird. Fertig!

Methode 2: MoDaCo Installations-Tool

  • Ladet die zip-Datei auf der MoDaCo Seite runter und entpackt sie.
  • Debugging muss auf dem Optimus Speed aktiviert sein (Einstellungen -> Anwendungen -> Entwicklung).
  • Der nächste Schritt ist je nach Betriebssystem etwas unterschiedlich:
    • Windows:

      • Die Datei „install-clockworkmod-windows.bat“ ausführen. Danach geht ein Fenster auf und es laufen mehrere Befehle durch. Man muss dabei nicht mehr machen, als die Vorgänge ehrfürchtig zu bestaunen.
    • Mac:

      • Ein Terminal-Fenster öffnen (im Dienstprogramme-Ordner zu finden)
      • Zum Verzeichnis navigieren, in das die zip-Datei entpackt wurde
      • Den Befehl „chmod +x install-clockworkmod-mac.sh” gefolgt von „./install-clockworkmod-mac.sh” eingeben und zusehen, wie das Schauspiel seinen Lauf nimmt
    • Linux:

      • Ein Terminal Fenster öffnen (Programme -> System -> Terminal)
      • Zum Verzeichnis navigieren, in das die zip-Datei entpackt wurde
      • Den Befehl „chmod +x install-clockworkmod-linux.sh“ gefolgt von „./install-clockworkmod-linux.sh“ eingeben; Yada Yada Yada und schon ist die Installation abgeschlossen

Methode 3: manuelle Installation

Wer gerne über adb und root shell mit seinem Optimus Speed Kontakt aufnimmt, kann die ClockworkMod auch auf diesem Weg installieren. Wer nicht weiß, was das ist oder wie es funktioniert, sollte besser eine der beiden anderen Methoden wählen — denn man seinem Gerät auf diesem Weg erheblichen Schaden zufügen, wenn man nicht genau weiß, was man tut:

Die clockworkmod.img Datei muss mit adb in das Verzeichnis /data/local/ geschoben werden und danach über eine root shell der Befehl „dd if=/data/local/clockworkmod.img of=/dev/block/mmcblk0p7“ ausgeführt werden. Abwarten, fertig.

Neustart

Jetzt kann man das Gerät neu starten. In das Recovery-Menü gelangt man dabei, indem man den Lautstärke-runter Knopf und die Power-Taste gedrückt hält. Dabei gibt es eine kleine Besonderheit, die ich im folgenden Video kurz erkläre:

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz