Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Moto E: Facebook-Teaser auf Motorola Deutschland-Fanpage deutet neues Smartphone-Modell an

Andreas Floemer
12

Motorola wird uns innerhalb der kommenden Wochen mit ein oder gleich mehreren neuen Smartphone-Modellen beehren. Eines davon wird Gerüchten zufolge das Moto E sein, bei dem es sich offenbar um eine Art Nachfolger des Bestellers Moto G handelt. Motorola deutet nun an, dass man dieses Gerät auch nach Deutschland bringen wolle.

Moto E: Facebook-Teaser auf Motorola Deutschland-Fanpage deutet neues Smartphone-Modell an

Motorola kündigte erst heute an, sein im August letzten Jahres vorgestelltes und seit Februar auch hierzulande erhältliches Topmodell Moto X im Walnuss-Finish nach Deutschland zu bringen. Schick, aber auch ein bisschen spät.

Doch der Hersteller hat in diesem Jahr noch einiges vor und wird nicht nur mehrfach aufgewärmte Kost nach Europa bringen. So hat Motorola einerseits schon im Februar verkündet, im Laufe des Sommers einen Moto X-Nachfolger vorstellen zu wollen, andererseits sind bereits diverse neue Modelle in der Gerüchteküche im Umlauf – unter anderem ein Einsteiger-Gerät mit der Bezeichnung Moto E. Jenes scheint Motorola Deutschland jetzt auch aktuell auf seiner Facebook-Seite anzuteasern.

Das Moto E wird als eine Art Nachfolger des Moto G (Test) gehandelt und könnte möglicherweise noch günstiger werden. Ob es sich allerdings um das 40 Euro-Smartphone handelt, das man laut Ex-Motorola-CEO Dennis Woodside in Planung hat, ist fraglich.

motorola-moto-e-image

Die Ausstattung des Moto E („E“ wie Economy, also ein wirtschaftliches/preisbewusstes Smartphone) zeugt aber deutlich davon, dass es sich um ein Einsteigergerät handelt. Letzten Informationen zufolge verfügt es über ein 4,3 Zoll-Display mit unbekannter Auflösung – manche spekulieren auf einen HD-Screen mit 1.280 x 720 Pixeln. Ferner soll ein 1,2 GHz Dual Core-Prozessor verbaut sein, 1 GB RAM und eine 5 MP-Kamera. Der interne Speicher misst 4 GB und soll sich per microSD erweitern lassen. LTE ist nicht vorhanden, das Moto E soll wie schon das Moto G nur per HSPA ins mobile Netz gehen können. Der Akku ist 1.900 mAh groß.

Interessant sind die kolportierten Abmessungen von 124,8 x 64,8 und 6,2 Millimetern – falls diese korrekt sind, haben wir es mit einem unheimlich schlanken Smartphone zu tun. Als Betriebssystem wird Motorola offenbar auf die aktuelle Android-Version 4.4.2 setzen, das wie bei den beiden derzeit erhältlichen Geräten, nahezu naturbelassen bleiben dürfte.

Klingt nach einem brauchbaren Einsteigergerät, zumindest wenn es sich preislich auf einem ähnlichen Niveau wie das mit vergleichbaren Spezifikationen ausgestattete Nokia X bewegt. Wie wir mittlerweile wissen, hat Motorola ein gutes Händchen für diese Geräteklasse – das Moto G ist das wohl beste Smartphone der Preisklasse unterhalb der 200 Euro-Marke. Wir können also gespannt sein, was sich hinter dem ominösen Moto E verbirgt – vor allem, da es offenbar auch nach Deutschland kommen wird.

Quellen: Xataka, Motorola Deutschland

Weitere Themen: Facebook

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz