Moto G4 Plus: Snapdragon 617 sorgt für Hitzeprobleme

Peter Hryciuk
Moto G4 Plus: Snapdragon 617 sorgt für Hitzeprobleme

Lenovo hat mit dem Moto G4 Plus und Moto G4 vor wenigen Tagen zwei sehr interessante Smartphones vorgestellt und das G4 Plus in Indien über Amazon direkt in den Handel gebracht. Nun klagen aber sehr viele Besitzer über Hitzeprobleme, die sowohl in Situationen auftauchen, in denen der Snapdragon-617-Prozessor belastet wird, als auch in Situationen, in denen eine zu hohe Wärmeentwicklung überhaupt nicht vorkommen dürfte.

Moto G4 Plus mit Hitzeproblemen

Der Snapdragon 617 ist eigentlich ein Mittelklasseprozessor, der mit 8 Kernen ausgestattet ist, und demnach nicht der klassische Kandidat für solche Anfälligkeiten wäre. Im Moto G4 Plus sorgt der nicht mehr ganz so frische SoC aber für deutliche Probleme, wenn man das Smartphone etwas belastet. Spiele laufen generell flüssig, sorgen aber dafür, dass sich das Smartphone schon nach kurzer Zeit erheblich erwärmt. Über 50 Grad an der Oberfläche sind erreichbar und keine Freude für den Nutzer.

Schlimmer wird es, wenn man die Kamera über eine längere Zeit nutzt und sich das Smartphone dabei so überlastet, dass es zunächst eine Verschnaufpause braucht, da es sonst nicht mehr zu bedienen ist. Genau das wird im nachfolgenden Video gezeigt. Auf die Probleme wird im letzten Drittel eingegangen. Immerhin kann die Qualität der Bilder überzeugen.

Top 10: Die aktuellen Smartphone-Bestseller

Moto G4 Plus: Hitzeprobleme keine Einzelfälle

Nun könnte man zunächst annehmen, dass die Hitzeprobleme des Moto G4 Plus nur den Testern auffallen, die erhöhte Wärmeentwicklung etwas zu kritisch sehen, doch weit gefehlt. In so gut wie jeder Bewertung bei Amazon als auch im Forum von Lenovo beklagen sich unzählige Käufer über die ungewöhnlich hohe Wärmentwicklung des Smartphones. Dort werden auch weitere Probleme geschildert. Ist das Smartphone schon sehr warm durch die Nutzung und wird dann aufgeladen, wird die Ladezeit erheblich erhöht. Andere Nutzer klagen zudem darüber, dass das Smartphone auch ohne Zutun warm wird, obwohl keine Apps oder Spiele laufen. Weitere Besitzer klagen über eine erheblich verkürzte Laufzeit, die nicht zur Kapazität des Akkus passt.

Wo genau die Gründe für die hohe Wärmeentwicklung des Moto G4 Plus liegen, sind nicht bekannt. Lenovo wird aber handeln müssen, und versuchen die Software anzupassen, damit die Probleme gelöst werden. Den Prozessor kann man nicht tauschen und Qualcomm wird die Probleme mit Sicherheit genau so von sich weisen, wie es beim Snapdragon 810 der Fall war. In Deutschland beginnt der Verkauf des Moto G4 Plus erst in einigen Wochen.

Was sagt ihr zu den Berichten?

Quelle: Lenovo-Forum, Amazon.in via Reddit

Weitere Themen: Tabtech.de News-Archiv, Motorola Moto G4 , Moto G, Motorola Mobility

Neue Artikel von GIGA ANDROID