Neues Futter für die Einsteigerklasse: Im Rahmen des MWC 2017 hat Lenovo das Moto G5 offiziell vorgestellt. Im Vergleich zum Moto G4 punktet der Nachfolger vor allem durch sein hochwertiges Metallgehäuse sowie einer verfeinerten Designsprache. 

Insbesondere an der Front fällt die neue Optik des Moto G5 auf, denn der eckige Fingerabdruckscanner des Vorgängers wurde durch ein rundes Modell ersetzt. Das mag sich nach einer Petitesse anhören, erzeugt aber eine insgesamt stimmigere Optik ohne unpassende Unterbrechungen. Allgemein scheint der chinesische Hersteller bei der fünften Generation seines Preisbrechers auf weichere Formen wertgelegt zu haben, denn auf auch der Rückseite finden sich Rundungen in Form des Kameramoduls oder auch des Motorola-Logos.

Moto G5 im Hands-on
10.801 Aufrufe

Eine Schrumpfkur gab es beim Display: Hatte das Moto G4 noch ein 5,5-Zoll-Display an Bord, besitzt der Nachfolger nur noch eine Bildschirmdiagonale von 5 Zoll. Die Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln ist aber gleich geblieben, aufgrund der kleineren Diagonale löst das Display zudem mit 440 ppi schärfer auf.

Kleinerer Akku, aber wechselbar und mit Quick Charge

Während es reine Geschmackssache ist, ob man ein kompakteres oder etwas größeres Display bevorzugt, ist das Downgrade beim Prozessor eine objektive Tatsache. Im Moto G5 werkelt ein Snapdragon 430 mit acht Kernen und einer Taktrate von 1,4 GHz, im Vorgänger verrichtete aber ein ebenfalls achtkerniger Snapdragon 617 mit 1,5-GHz-Taktrate seine Arbeit. In Sachen Grafikleistung hat das SoC mit der Adreno 505 aber eine bessere GPU verbaut. Ebenfalls verkleinert wurde der Akku, der statt 3.000 mAh nun 2.800 mAh umfasst. Neu ist hingegen eine Schnellladefunktion, die den vom Nutzer auch wechselbaren Energiespeicher fix wieder betanken soll.

Moto G5: Technische Daten

Display 5 Zoll, 1.920 x 1.080 Pixel
Prozessor 1,4 GHz, Octa-Core, Snapdragon 430
Arbeitsspeicher 2 oder 3 GB RAM
Interner Speicher 16 GB, erweiterbar per microSD-Karte
Hauptkamera 13 MP, f/2.0, 1,1 µm große Kamerapixel, PDAF
Frontkamera 5 MP, f/2.2, 1,4 µm große Kamerapixel
Software Android 7.0 Nougat
Akku 2.800 mAh (wechselbar)
Konnektivität LTE, WLAN, Bluetooth, GPS, USB
Farben Lunar Grey, Fine Gold
Maße 144,3 x 73 x 9,5 mm
Gewicht 144,5 Gramm
Sonstiges Fingerabdruckscanner, Wasserabweisendes Nano-Coating, Dual-SIM (Kombi-Slot mit SD-Slot)
Moto G5 (Plus) Vorstellung der neuen Moto-G-Familie
1.515 Aufrufe

Moto G5: Preis und Verfügbarkeit

Das Moto G5 ist ab März zu einem Preis von 199 Euro in Deutschland erhältlich. Zum Marktstart werden die Farbvarianten Grau („Lunar Grey“) und Gold („Fine Gold“) angeboten.

Test

  • Moto G5 im Test: Comeback mit Schönheitsfehlern

    Moto G5 im Test: Comeback mit Schönheitsfehlern

    Nach einem kurzen Abstecher ins Phablet-Territorium bringt die populäre Moto-G-Serie in der fünften Generation wieder handliche Ausmaße mit. Ob die Rückkehr zu den Wurzeln geglückt ist und warum uns ein winziges Detail erneut die Haare zu Berge stehen lässt...
    Kaan Gürayer 6

Alle Artikel zu Moto G5

* gesponsorter Link