Der Tag in Droidland (Freitag, 28.01.2011)

Frank Ritter
4

TGIF! schallt es über den Dächern der Metropolen, über die Felder der Agrarregionen, die Wipfel der Wälder und von den Gipfeln der Hochgebirge. TGIF! Denn die Arbeitswoche neigt sich nun dem Ende. Diese war produktiv, lässt uns aber ein wenig ratlos zurück: Was tun mit all den geleakten Infos, verwackelten Bildern und Hands-on-Videos?

Der Tag in Droidland (Freitag, 28.01.2011)

Schon ein frappantes Phänomen: Das Sony Ericsson Xperia Play ist noch nicht einmal offiziell angekündigt, trotzdem gibt es schon unzählige Leaks, Fotos, Hands-on-Videos und umfangreiche Testberichte. Gibt es eigentlich irgendetwas darüber, was wir noch nicht wissen? Ist Sony Ericsson so ein schlechter Geheimnishüter oder steckt da ein System kontrolliert an die Öffentlichkeit gelassener Informationen dahinter? Wir wissen es nicht, fänden es aber schade, wenn das Xperia Play die größte verbliebene “Überraschung” von Sony Ericsson auf dem Mobile World Congress wäre.

Kommen wir zu den Themen des Tages, die heute bei uns keinen Platz fanden:

Die Android App zur systemübergreifenden Spieleplattform OpenFeint wurde auf Version 1.1 aktualisiert. Nun können meine werten Kollegen direkt aus der Feint Game Spotlight-App heraus ernüchtert feststellen, dass ich in Fruit Ninja immer noch die besseren Punktzahlen habe.

Bei T-Mobile in den USA wird es eine Variante des Samsung Galaxy S geben, die 4G unterstützt. 4G heißt mal dieses, mal jenes — in diesem Fall aber HSPA+, was sich theoretisch in Download-Geschwindigkeiten von 40 Mbit/s niederschlagen könnte.

HTC will in Taiwan 3 Flagship-Stores und 100 Läden insgesamt eröffnen. Sehr selbstbewusst, sehr appleesk.

Großbritannien bekommt ein schwarzes HTC Desire HD. Der Akku bleibt aber wahrscheinlich dieselbe Möhre.

Das Motorola Atrix 4G bekommt 1080p-Videoaufnahme erst nach dem Verkaufsstart. René von Mobiflip geht deshalb die Wand hoch.

ZTE verdrängt Apple von Platz 4 der Telefonhersteller, zumindest, was die Anzahl der ausgelieferten Geräte im 4. Quartalö 2010 angeht. ZTE? Das sind die, die unter anderem das BASE Lutea herstellen. Davor liegen Nokia, Samsung und LG; RIM wurde aus der Top 5 verdrängt.

In den USA wurde das Sidekick 4G für T-Mobile gesichtet. Das Gerät wird von Samsung gefertigt, besitzt eine Ausziehtastatur und ist mit Android 2.2.1 ausgestattet. Zielgruppe sind Jugendliche, die am Tropf von SMS und Online-Chat hängen. Also alle Jugendliche.

Der Tag in Rootland: Das US-amerikanische HTC EVO 4G hat permanenten Root erfahren, das Tablet Notion Ink Adam auch; obendrein gibts Market-Zugang.

Der israelische Software-Anbieter tawkon hat eine App entwickelt, mit der man sich vor Handystrahlung schützen können soll. Wir wüssten da einen einfacheren Weg.

Google wird ab März wieder deutsche Straßen ablichten und das Bildmaterial von Street View aktualisieren. Dabei werden auch weitere 3D-Gebäude für Google Maps und Navigation erfasst. Laut dem offiziellen Fahrplan werden auch Orte erfasst, die für die erste Tour zu klein waren. Leise Zweifel regen sich in uns, dass Street View diesmal erneut zu einem solchen medialen Kasperletheater führen wird.

Die Beautiful Widgets haben ein großes Update spendiert bekommen. Das Uhr-Wetter-Kombi-Homescreen-Widget besitzt nun neue High-Res-Uhren, ein neues Live Wallpaper, die Option statt des Wetters den Akkustand anzeigen zu lassen und mehr. Wer immer schon neidisch auf die HTC Sense-Uhr geschmult hat, findet hier eine weit bessere und anpassbare Alternative für knapp € 1,50.

Schönes Wochenende wünschen eure androidnews’ler!

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz