Der Tag in Droidland (Mittwoch, 02.02.2011)

Frank Ritter
1

Die allseits beliebte Tageszusammenfassung gibt es heute in verfrühter und abgespeckter Form — schließlich müssen wir uns operationell auf das Google Event vorbereiten, das Daniel und ich nachher livebloggenderweise begleiten. Deswegen rasen wir hier jetzt ein wenig durch.

Der Tag in Droidland (Mittwoch, 02.02.2011)

Den Marktforschern von Canalys wird aus dem Apple-Lager heraus vorgeworfen, dass sie bei den jüngst veröffentlichten Zahlen Äpfel und Birnen zusammenwerfen und Android eben doch noch nicht den Markt beherrscht. Grund: Die Mobile-Betriebssysteme OMS und Tapas wären einfach zu der Sparte “Google” hinzugezählt worden, obwohl sie sich erheblich von Android unterschieden. Stimmt auch, allerdings dürfte der Anteil der chinesischen Android-Varianten recht gering sein und der Gesamt-Trend derselbe bleiben.

Heute ist Murmeltier-Tag.

Laut einer Nielsen-Studie herrscht ziemlicher Gleichstand zwischen Android, BlackBerry und iOS in den USA, was den Marktanteil angeht. Bei den Neukäufen ist Android aber weiterhin vorne.

Bing hat anscheinend Googles Suchergebnisse kopiert. Microsoft dementiert irgendwie. Die TechBlogger-Szene betrachtet das Scharmützel voller Faszination.

Ein Viertel aller Mobile Apps wird nur einmal gestartet, Tendenz: Steigend.

Das Unreal Engine 3-Spiel Dungeon Defenders wird in Kürze aktualisiert. Fans des miserabel übersetzten Games können sich auf neue Levels, Spielmodi und mehr Goodies freuen.

Heute ist Murmeltier-Tag.

Die Angry Birds bekommen einen eigenen Spot für den Superbowl. Im Spot wird für den Bruchteil einer Sekunde ein Code zum Freischalten eines Bonuslevels zu sehen sein. Den Spot wird es aber auch auf YouTube geben.

Motorola hat auf Facebook ein Update für das Motorola Defy mit O2-Branding angekündigt. Laut Jojo gibt es das aber schon seit letzter Woche.

Einen BlackBerry-Erben mit Android-OS und Volltastatur gibt es schon: Das Motorola Droid Pro. Leider hat es das nie über den großen Teich geschafft. Vielleicht können wir ja dieses unbekannte Samsung-Modell mal in unseren Breitengraden erblicken. Wir hegen jedenfalls keinen Zweifel daran, dass Android auch für Businesskunden interessant sein können.

HTTP-URLs, die auf den Android-Market verwiesen, leiten jetzt auf android.com um. Das könnte ein Hinweis auf die Webversion eines Android-Markets sein. Oder auch nicht.

Konami bringt Pro Evolution Soccer auf Android-Handys. Mit knapp 5 Euro ist der Preis für das teillizenzierte Fussballspiel recht happig. Das Spiel ist eine direkte Umsetzung der iOS-Version, macht aber laut Amir, der es sich gekauft hat, durchaus Spaß.

Heute ist Murmeltier-Tag.

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz