Fantasy und Superhelden: Dragon Quest Monsters Joker und Iron Man

Leserbeitrag
172

(Felix/Colin) Heute gibt es wieder die doppelte Ladung an geballter Handheld-Power. Mit Iron Man steht einer der Kinoblockbuster des Jahres in den virtuellen Startlöchern für die PSP. Aber wird dieser Titel den Bann der schlechten Filmumsetzungen brechen oder doch daran zu Grunde gehen? Außerdem hat Colin nen Batzen. Um genau zu sein ein kleines blaues Knubbelmonster namens Batzen in dem Spiel Dragon Quest Monsters Joker für den DS.

Fantasy und Superhelden: Dragon Quest Monsters Joker und Iron Man

Vor Jahren hat Hollywood noch über Comicverfilmungen gelacht, mittlerweile ziehen genau diese Lizenzen aber oftmals die meisten Zuschauer in die Kinos. Dieses Jahr beglückt uns nochmal der dunkle Ritter ebenso wie der grüne Hulk, doch im Vorfeld konnte Iron Man jede Menge Fans für sich verbuchen. Charakterdarsteller Robert Downey Jr. mimte den Mann im rot-goldenen Anzug wirklich hervorragend. Leider fällt das Spiel aber nicht ganz so gut aus. Statt brachial umgesetzter Superheldenaction, gibt lauwarme Hausmannskost wie man sie an jeder Imbissbude serviert bekommt. Zwar ist es möglich den Anzug im Laufe des Spiels zu verbessern und auch mit eben diesem durch die Luft zu fliegen aber richtig Spaß macht das einfach nicht. Die Action ist dafür zu eintönig und zu schwach umgesetzt. Wie soll man sich als Superheld fühlen wenn Gegner einfach verschwinden sobald man auf sie einkloppt?

So ist “Iron Man” für die PSP leider doch keiner der Helden der einen in letzter Sekunde vor dem sicheren Tod rettet, vielmehr wirkt die virtuelle Umsetzung wie der rostige Blechmann der ohne Herz mal schnell umgesetzt wurde.

Dragon Quest Monsters: Joker
Deutlich kreativere Kost erwartet Euch anschließend auf dem DS. Square Enix’ Handheld-Saga um mutige Monsterzüchter gestaltet sich als Rollenspiel mit leichtem “Pokémon”-Einschlag. Als aufsteigender Bestienbändiger nehmt Ihr an einem Wettbewerb teil, bei dem es gilt, den besten aller Schurkenstreichler zu ermitteln.

Auf der Suche nach selten Ungetümern durchstromert Ihr alsdann grafisch ansehnliche 3D-Welten. In den obligatorischen rundebasierten Kämpfen metzeln und zaubern Eure Monsterfreunde. Und wie kommt Ihr an selbige? Ganz einfach: Bereits angebworbene Biester bezierzen auf Wunsch den Feind. Je stärker Eure Schützlinge, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass der Gegner die Seiten wechselt. Wie in einem konverntionellen RPG üblich, erhalten Eure Kämpfer im Fronteinsatz Erfahrungspunkte und bei Level-Aufstieg diverse Statusverbesserungen. Ihr dürft sogar Ungetüme fusionieren lassen und ganz neue Kreaturen erschaffen.

Alles in allem bietet “Dragon Quest Monsters: Joker” audiosvisuell attraktive Rollenspiel-Kost mit individuellem Monsterfang-Konzept, die nicht nur Fans von Charakterdesigner Akira Toriyama wärmstens ans Herz gelegt sei – ein tolles Modul!

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz