Marvel – Comicverfilmungen im Kommen

von

(Fabian) Alle Comic-Geeks dürfen sich die Hände reiben: Marvel hat ein interessantes Konzept für zukünftige Comicverfilmungen vorgelegt. Dass Marvels Elite gerade alle Verfilmungen bekommen ist ja bekannt: Iron Man 2 ist in Arbeit, Thor bekommt seinen eigenen Film und die Avenger haben ebenfalls ein riesiges Budget zugeteilt gekriegt.
Aber was ist mit weniger bekannten Charakteren? Sollen wir uns in alle Ewigkeit mit relativ klischeehaften Animation- und Comicfilmen zufrieden geben?
Marvel will auch die nicht so populären Superhelden mit echten Gesichtern versehen und hat jetzt einfach eine Liste auf den Markt geworfen und einmal seine Fühler ausgestreckt, wer den willens wäre, einen der Zweit- oder Drittligisten zu verkörpern.
Dr. Strange, Ka-Zar, Luke Cage, Dazzler und das Power Pack sind im Gespräch für separate Real-Verfilmungen mit “geringeren” Budgets.
Bei “kleineren Budgets” müssen wir uns jetzt nicht fürchten. Marvel meint damit immer noch Geldausgaben im Rahmen von 20 bis 25 Millionen Dollar. Peanuts eben.

Was ist daran toll?
Wenn Marvel eine Comicverfilmung mit gigantischen Budget im 100-Millionen-Dollar-Bereich plant, haben alle Verantwortlichen Panik, dass dieses Geld nicht wieder eingenommen wird. Also wird ein Drehbuch geschrieben, das ein Mainstream-Publikum anspricht. Somit wird sichergestellt das möglichst viele Zuschauer gefallen an dem Film finden.
Mit einem kleineren Budget ist der Druck von oben geringer. Der Film muss nicht allen gefallen, deshalb kann mehr riskiert werden. Drehbücher für “Low”-Budget-Filme sind deshalb für die Fans interessanter, weil der Regisseur sich eher an die Comics halten und sich total aus dem Fenster hängen kann, um uns Fans zufrieden zu stellen.

Als Beispiel kann man sich einmal die bisherigen Punisher-Filme ansehen. Wer über 18 ist, wird bemerken, dass Punisher – War Zone viel näher an den Comics dran ist, als die 2004er Verfilmung mit höherem Budget. Der Punisher ist einfach gemeiner, gewalttätiger und fieser als der “familienfreundliche” Punisher, der John Travolta verprügelt.

Für diejenigen unter euch, die keine Ahnung haben, von welchen Leuten ich hier schwafele: Seht euch die Fotostory an und haltet mal bis 2012 ein Auge auf euer Kinoprogramm. Das ist nämlich der Zeitrahmen, in dem alle teuren Marvelfilme rauskommen und die “billigeren” vergeben werden sollen.

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz