Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

iPhone verliert im vierten Quartal Marktanteile

Tizian Nemeth
20

Im abgelaufenen Quartal hat Apples iPhone trotz eines Verkaufsrekords auf dem weltweiten Smartphone-Markt prozentual an Boden verloren: Der iPhone-Anteil sank von 18,1 Prozent auf 16,6 Prozent, berichtet das Wall Street Journal und beruft sich auf Daten von ABI Research.

Innerhalb des Unternehmens ist das iPhone nach wie vor ein wichtiger Wachstumsfaktor, 8,7 Millionen Geräte verkaufte Apple von Oktober bis Dezember 2009. Auch wenn das Unternehmen aus Cupertino damit 18 Prozent mehr Geräte als in Q3/2009 unters Volk brachte, wuchs der Smartphone-Markt im gleichen Zeitraum um 26 Prozent.

Michael Morgan, Analyst bei ABI Research meint: Apple könnte am “Razr burn”-Syndrom erkranken: Mit dem Razr konnte Motorola 2004 an die Spitze der meist verkauften Handys stürmen, aber bereits nach zwei Jahren Verkauf des selben Produkts mit dem selben Aussehen verlor das Handy an Popularität.


Externe Links

Weitere Themen: iPhone

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz