Motorola RAZR: Zweites Ice Cream Sandwich-Smartphone?

Andre Reinhardt
4

Wie schon damals beim Motorola Droid (oder bei uns Milestone) zielt man mit dem neuesten Streich direkt auf die Konkurrenz aus dem Hause Apple ab. Der Hersteller gibt sich wieder sehr überzeugt, ein besseres Produkt als das neueste iPhone in der Pipeline zu haben.

Motorola RAZR: Zweites Ice Cream Sandwich-Smartphone?

Schneller. Dünner. Smarter. Stärker. Motorola geizt nicht, wenn es um Superlative für ihr kommendes Flaggschiff, das Motorola RAZR geht. Die bisher bekannte technische Ausstattung liest sich auch schon recht ordentlich. So hat man ein 4,3“-Display mit einer Auflösung von 960×560 Pixeln nebst einem Dual-Core Prozessor mit 2x 1,2 GHz. Mit 1 GB an RAM ist man dann auch für die härtesten Multitasking-Sessions gerüstet. Was aber wohl das eigentliche Highlight (neben dem RAZR-typisch elegantem Design) sein könnte, ist ein leckeres Ice Cream Sandwich als Betriebssystem. Denn Gerüchten zufolge soll das Motorola RAZR nach dem Nexus Prime das zweite Smartphone mit Android 4.0 werden. Ein Countdown auf der Motorola Webseite zeigt an, das in 30 Stunden das Geheimnis gelüftet wird. Dann wird die Vorstellung des ultrascharfen Gerätes vermutet.

Ob es jedoch nur einen scharfen Namen hat, oder auch ein Betriebssystem das einen scharf macht, das wird man dann sehen. Selbst der Name ist noch nicht final und könnte auch auf Motorola Spyder umsatteln. Motorola lehnt sich wie immer weit aus dem Fenster und behauptet zudem, das ihr Gerät schneller wäre als das iPhone 4S. Hoffen wir, dass die Amerikaner sich da nicht überschätzt haben und unsanft auf den Boden der Tatsachen knallen. Motorola lässt jedenfalls hoffentlich den Bootloader offen. Denn sonst gehen ihnen wieder viele potentielle Käufer abhanden. Warten wir einfach ab was da auf uns zukommt. Morgen wissen wir mehr.

Weitere Themen: Motorola Mobility

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });