Google und das X-Phone: Motorola fehlte der WOW-Effekt

von

Dass Motorola mit Google an einem besonderen Smartphone arbeitet, ist nun kein Geheimnis mehr. Das X-Phone sollte Gerüchten nach auf der Google I/O vorgestellt werden, doch nach neusten Aussagen von Chief Financial Officer und Senior Vice President Patrick Pichette liegen die Unternehmen gerade in einer Übergangphase. 

Google und das X-Phone: Motorola fehlte der WOW-Effekt

Nach Sichtung des kommenden Line-Up (12-18 Monate) suchten die Google Mitarbeitern einen WOW-Effekt bei Motorola. Da man diesen nicht wahrnahm, entschied man sich für die Entwicklung des X-Phone. Dass dem Unternehmen gerade etwas fehlt, hat man auch auf dem MWC gesehen. Der Motorola-Stand war groß, doch schlecht besucht. Ich finde es schade, dass Top-Geräte wie das Motorola RAZR i so untergehen und nicht entsprechend von Motorola gepusht werden. Das Intel-Smartphone macht einen durch und durch guten Eindruck und wird immer wieder gern bei uns gesehen.

Google ist ja nicht gerade gut auf die Stellung von Samsung zu sprechen. Wenn man von Android-Smartphones spricht, wird man immer mit Samsung in Verbindung gebracht, andere Hersteller gehen völlig unter. Man verbindet Unternehmen mit Betriebssystem und das war eigentlich nicht Sinn der Sache, vom Grad der Abhängigkeit von Samsung ganz zu schweigen. Google wird sich daher wohl viel Zeit und Perfektion für das X-Phone lassen um die entsprechende Aufmerksamkeit zu bekommen. Eine Vorstellung zur Google I/O wäre schön, doch eher unwahrscheinlich.

Wenn man bedenkt, dass Samsung gerade an einem KNOX-Sicherheitssystem sitzt um Geschäftskunden anzusprechen (direkte Blackberry-Konkurrenz) und mit Tizen eine abgewandelte Form von Android nutzt, scheinen sich die Südkoreaner langsam aber sicher abzukapseln.

 

Quelle: TheVerge via Androidnext

Weitere Themen: Motorola


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz