Das neue Nexus auseinandergenommen – Nexus 4 Teardown

von

Das Nexus 4 ist momentan das heißeste Gerät im Android Universum. Kein Wunder also, dass es die Jungs von iFixit so schnell wie möglich in die Finger bekommen wollten. Freitag war es endlich soweit und das Ergebnis ist stellenweise erstaunlich! Die Kritik von  XDA-Adam liegt uns aber noch im Nacken.

Das neue Nexus auseinandergenommen – Nexus 4 Teardown

Hier das Widget von iFixit für einen kleinen aber feien Überblick mit Originaltext. Ich habe alle interessanten Informationen außerdem in unserer Galerie zusammengetragen, ihr könnt die Bilder dort auch in Originalgröße sehen. Viel Spaß!

Nexus 4 Teardown

Es ist interessant zu lesen, wie schwer das Gerät selbst nach entfernen der zwei T5 Torx zu öffnen ist. In der Nexus 4 Kritik von Adam hieß es außerdem, dass ein “Akku Klebestreifen” ein Zeichen für Qualitätsmangel sein. Ich darf euch beruhigen, LG hat zusätzlich den Akku fest verklebt, zudem ist er keine Fremdfertigung. Es handelt sich dabei um einen 3.8 V Akku direkt von LG.

Bildergalerie Nexus 4 Teardown

Die Sprungfederkontakte (spring contacts) verbinden übrigens auch den Lautsprecher mit dem Rest des Gerätes, ein klarer Punkt für die Reparaturfähigkeit. Insgesamt gibt es übrigens nur 15 Schrauben im ganzen Gerät. Lautsprecher und Vibrationsmotor sind ein Teil, ebenfalls per spring contact mit dem Motherboard verbunden.

Um das Motherboard vom Gerät zu trennen, müssen nur einige Steckverbindungen gelöst werden. Minimal Aufwand für die Werkstatt. Auf dem Motherboard geben sich verschiedenste Firmen die Hand. Flash Speicher von Toshiba (8GB) HDMI Transmitter von Analogix, Gyroskp und Accelerometer von Invensense MPU-6050, Avago ACPM-7251 Quad-Band GSM/EDGE und Dual-Band UMTS und ein Qualcomm WTR1605L Seven-Band 4G LTE Chip.

Nexus 4 mit LTE

Und da haben wir den Salat. Das Nexus 4 enthält einen LTE Chip, der wohl ein Überrest vom Optimus G ist. Dieses Modul ist allerdings nicht aktiv und man kann bisher auch nicht sagen, ob es nachträglich aktiviert werden kann. Da es aber schon passende Treiber im Optimus G gibt, wird es wohl nicht mehr lange dauern bis die ersten findigen Entwickler bei den XDA einen Patch parat haben. Ich habe mal direkt bei LG angefragt, wir halten euch auf dem Laufenden!

Update
Nach dem Kollegen Moritz Kloft von Appdated ist der Power Amplifier nicht für das LTE Modul ausgelegt. Schade!
Ich hätte mich über eine LTE-Überraschung zu Weihnachten irgendwie schon gefreut :)

 

 

Quelle: iFixit

Weitere Themen: LG


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz