Nexus 4 erhält inoffiziell Android 6.0 Marshmallow

Tuan Le
11

Es lebe das Nexus 4! Offiziell wird Google das etwas ältere Nexus-Smartphone zwar nicht mehr mit Android 6.0 Marshmallow beglücken, von einem unabhängigen Entwickler namens Dmitry Grinberg ist jetzt jedoch ein inoffizielles AOSP-ROM veröffentlicht worden. Mit dem zum Download bereitgestellten Image kann jeder Nexus 4-Besitzer in den Genuss der neuen Marshmallow-Firmware kommen.

Nexus 4 erhält inoffiziell Android 6.0 Marshmallow

Eines der Kaufargumente für ein Nexus-Smartphone war und ist sicherlich das Versprechen, die neuesten Android OS-Updates als erstes zu erhalten. Aber auch die Nexus-Smartphones erhalten nicht ewig Systemaktualisierungen und mit Android 6.0 Marshmallow ist der Zeitpunkt für das Nexus 4 gekommen, zum alten Eisen gezählt zu werden – eigentlich. Entwickler Dmitry Grinberg hat nämlich in Eigenarbeit eine lauffähige AOSP-Firmware des Nexus 4 basierend auf der neuen OS-Version veröffentlicht, mit der man sein betagtes Nexus doch noch mit Marshmallow versehen kann.

Android 6.0 Marshmallow auf dem Nexus 4 installieren

Hinweis: Wie immer ist der Vorgang ausschließlich erfahrenen Nutzern empfohlen – wir können keine Haftung für beschädigte Geräte übernehmen!

Die Installation erfolgt als Image-Datei über die Kommandozeile – der Download ist auf der Webseite des Entwicklers zu finden. Die auf der Webseite des Entwicklers bereitgestellte ZIP-Datei muss hierzu entpackt werden, danach versetzt man das Nexus 4 in den Fastboot-Modus und flasht nacheinander die Image-Dateien „boot.img“, „system.img“ und „radio lte_modem.img“. Dazu muss man in der Eingabeaufforderung den Befehl fastboot flash verwenden und benötigt das entsprechende Fastboot Flashtool. Nach einem Neustart sollte das Smartphone dann mit Marshmallow versehen sein; persönliche Daten muss der Nutzer aber zuvor auf jeden Fall sichern. Die Google-Apps hat der Entwickler außerdem nicht in der Firmware integriert, diese lassen sich aber auch ohne Probleme nachinstallieren. Dazu muss das Nexus 4 mit einer Custom Recovery versehen werden, die ebenfalls wie die Marshmallow-Firmware per Fastboot geflasht wird. Im Anschluss kann das Gapps-Paket für Marshmallow auf dem Nexus 4 wie gewohnt über das Recovery-Menü installiert werden.

Quelle: Dmitry.gr via r/Android

Weitere Themen: Android 6.0 Marshmallow, Google Nexus, LG Electronics: Eines der größten Tech-Unternehmen der Welt

Neue Artikel von GIGA ANDROID