Nexus 4: Google entfernt Factory Images – wegen LTE-Support? [Update: „Kein Kommentar“]

Frank Ritter
9

Gestern Abend ist überraschend das Factory Image des Nexus 4 zum Zurücksetzen des Geräts auf Werkszustand von der entsprechenden Download-Seite bei Google verschwunden. Es wird vermutet, dass dies mit der versteckten LTE-Fähigkeit des Smartphones zusammenhängt.

Nexus 4: Google entfernt Factory Images – wegen LTE-Support? [Update: „Kein Kommentar“]

Wir erinnern uns: Das Nexus 4 besitzt offiziell nur Support für Datenübertragungsstandards bis HSPA+. Allerdings wurde kurz nach dem Release des Gerätes entdeckt, dass das Nexus 4 einen LTE-Chip unter dem Herzen trägt. Wider Erwarten ließ sich dieser dann mithilfe einer kleinen, geheimen Systemeinstellung sogar aktivieren. Obwohl er nur in einigen wenigen Frequenzbändern – keines davon im deutschsprachigen Bereich – funkt, ist das Nexus 4 somit de facto LTE-fähig.

Mag das noch ein Grund zur Freude für den geringen Anteil Käufer sein, die davon profitieren können, ist die versteckte LTE-Fähigkeit mutmaßlich für Google ein Grund für Ärger. Denn in den USA, wo man das Nexus 4 im LTE-Netz des Providers AT&T nutzen kann, benötigen Mobilfunk-Geräte eine Zulassung der Telekommunikationsbehörde FCC. Die hat das Nexus 4 zwar, jedoch nicht für LTE.

Da die Factory Images aller anderen Nexus-Geräte bei Google nach wie vor präsent sind, gehen wir also davon aus, dass die LTE-Konnektivität des Nexus 4 daran schuld ist, dass das Factory Image nicht mehr zur Verfügung steht. Ob die FCC hinter den Kulissen Druck gemacht hat, oder Google diesen Schritt freiwillig gegangen ist, vermögen wir nicht zu sagen, so oder so dürfte in Kürze aber eine um die LTE-Option bereinigte Firmware zur Verfügung gestellt werden.

Wer sein Nexus-Gerät hoffnungslos verflasht oder sonstwie softwareseitig verhunzt hat, kann es mithilfe eines Factory Images wieder in den Auslieferungszustand bringen. Auch das schnelle Um-Flashen von Android-Versionen ist so möglich. Google bietet diese Factory Images seit jeher für alle Nexus-Geräte und – als beinahe-Nexus – das Tablet Motorola XOOM auf einer speziellen Seite zum Download an.

[via Phone Arena]

[Update:] Direkt mit der Frage konfrontiert, warum das Factory Image fehlt, antwortete der AOSP-Verantwortliche von Google, Jean Baptiste Queru, dass er dies nicht kommentieren könne. [/Update]

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.

Weitere Themen: LG

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz