Nexus 4: Nennt sich durch Bug iPhone

von

Programmcode ist niemals perfekt und immer mal wieder schleichen sich Fehler ein, wie zum Beispiel der Kalenderbug in Android 4.2. Dass sich manche Nexus-Geräte aber selbst als iPhone bezeichnen, ist aber wirklich kurios.

Nexus 4: Nennt sich durch Bug iPhone

Der Bug tritt in der schwedischen Android 4.2-Version der aktuellsten Nexus-Smartphones, dem Galaxy Nexus und dem Nexus 4, auf.

Dabei kommt es bei der Ersteinrichtung der Geräte dazu, dass eine Meldung erscheint, die warnt:

“Warnung! Eventuell fallen zusätzliche Abgaben für Datenverkehr beim Netzbetreiber an. Die Konfiguration des iPhone kann erhebliche Netzwerkaktivität benötigen.“

Warum muss es ausgerechnet das iPhone sein? Dies ist wohl die Frage, die man sich hier am ehesten stellt. Zwar handelt es sich um keine Beeinträchtigung der Gerätefunktionalität, aber das sollte nicht passieren.

Mittlerweile ist der Bug, der bei den beiden Nexus-Geräten auftritt, auch von Google gefixt. Trotzdem äußerst peinlich, wieder einmal.

Quelle: MobileGeeks

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA+Fixxoo DIY Reparatur-Set - schnell, einfach und preiswert!

Nexus 4

Weitere Themen: LG


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz