Nexus 4: Vergleich mit iPhone 5 und Zwischenfazit

|
|

Das Nexus 4 befindet sich jetzt seit einiger Zeit in meinem Besitz, dank Kamals iTry 3.0 brauche ich das gute Stück gar nicht abgeben. Doch wie schlägt sich der neue Klassenprimus von Google im Alltag? Ich möchte euch ein kleines Zwischenfazit vorstellen, das meine Sicht auf das Nexus 4 beschreibt. Kurz: Es ist sehr gut. Und sehr gewöhnungsbedürftig.

Nexus 4: Vergleich mit iPhone 5 und Zwischenfazit

Da ich nebenbei auch ein iPhone 5 teste, kann ich die besten Smartphones 2012 fast tagtäglich wecheln. Beide Geräte sind unglaublich gut, doch unterscheiden sie sich auch entsprechend stark voneinander. Nicht nur das Betriebssystem ist anders, auch im Preis und in der Leistung gibt es einige Unterschiede.  Ähnlichkeiten gibt es aber auch. Ich werde hier einige meiner persönlichen Erfahrungen wiedergeben, ein offizieller Test des Nexus 4 kommt natürlich auch noch.

Bildergalerie Nexus 4 GIGA

Nexus 4 Leistung

Das Nexus 4 ist schnell, richtig schnell. Was ich so bisher nur aus dem Zusammenspiel von Custom Rom und separatem Launcher kenne, bietet das Nexus 4 von Anfang an. Jeder Touch-Befehl wird sofort umgesetzt, Apps starten unverzüglich, aufwändige Spiele laden verdammt schnell im Vergleich zu anderen Smartphones aus meiner Hand. Alle Spiele wurden bisher mit einer einwandfreien Grafik präsentiert und da ruckelte nichts. Jedenfalls seit dem Update auf 4.2.1 nicht mehr. Allerdings wird das Nexus 4 beim Spielen richtig warm, ich würde sogar eher zu “heiß” tendieren. Die Kamera ist durchwachsen, einzig und allein die neue Software weiß hier zu überzeugen.

Zwischenfazit: Das Nexus 4 ist dank des S4 Pro-Prozessors nicht nur jeder Herausforderung gewachsen, das gute Stück wird in den nächsten 2-3 Jahren auch wenig Probleme damit haben, Anschluss zu finden. Für 350€ – 400€ ein bisher noch nie da gewesenes Preis-/Leistungs-Verhältnis. Wenn man mit Schnappschüssen im Kamera-Segment zurecht kommt.

Nexus 4 Design

Hachja, was haben wir uns damals über das iPhone 4/4S aufgeregt. Glas geht doch nur kaputt, ist schwer, glitschig in der Hand, wozu ein so “schönes” Design bauen, wenn man am Ende eh einen Bumper darum legt? Das Nexus 4 liegt mit seinem fast Unibody-Glas-Gehäuse ungewöhnlich gut in der Hand und soll dank des gummierten Zwischenstücks wohl für Halt sorgen. Am Ende hinterlässt es aber einen faden Beigeschmack. Das Nexus 4 ist glatt, sehr glatt. Bei Glas ist  4,7 Zoll eine gewagt hohe Zahl, denn das Smartphone wird definitiv rutschig sein und sollte sich daher perfekt der Hand anschmiegen. Ich habe recht kleine Hände und stoße daher beim Nexus 4 an meine absoluten Grenzen. Mit Handschuhen ist das Nexus 4 ohne Bumper nicht zu bedienen und gleicht einem Drahtseilakt.

Auch wenn es nach meinem Geschmack unglaublich gut aussieht, ist es doch schwer, das Smartphone aus der engen Tasche zu ziehen, da es kaum Halt bietet. Fingerabdrücke sieht man immer, überall und die ganze Zeit auf dem Gerät und mir fehlt ein Kamera-Button.

Zwischenfazit: Des einen Freud’, des anderen Leid. Während ich das spartanische Design durchaus beachtenswert finde, benötige ich doch einen Bumper, um Griffigkeit und Sicherheit zu gewährleisten. LG hat das Nexus 4 definitiv hübsch gestaltet, doch leider auf Kosten der Handlichkeit. Schade!

Nexus 4 Akkulaufzeit

Wichtiger Punkt, der definitiv einzeln erwähnt gehört. Anfangs war die Akkulaufzeit des Nexus 4 katastrophal, einen halben Tag lang konnte das Gerät gerade so am Leben gehalten werden, danach war Schluss. Unser Geräte-Sponsor Skweese hatte das Nexus 4 einige Tage vorher in Benutzung und war mit der Laufzeit überhaupt nicht zufrieden. Ich hatte Probleme mit der GPS/Maps App, die sich immer wieder in die Akku-Liste schlich und unentwegt Saft zog. Mit dem Update auf Android 4.2.1 besteht das Problem nun gar nicht mehr. Im Standby hält das Gerät länger durch, aktuell habe ich es als MP3 Player in Benutzung, surfe ab und zu, spiele Royal Revolt! und nutze Maps. Der Akku liegt bei 57% und 20 h 26 m 40s seit der letzten Ladung.

Zwischenfazit: Dank des zügigen Updates von Google wirde der fest verbauten Akku Nexus 4 nun sinnvoll genutzt und bietet eine ordentliche Leistungskurve, auch im Standby Bereich. Der Akku hält bei kräftiger Nutzung einen Tag, sonst zwei bis drei. Ich bin zufrieden!

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iPhone 5, LG


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz