Nokia Lumia 900 und das beste aller Displays

Sicher ist es eins der wichtigsten Kriterien, wie gut das Display eines Smartphones ist, das man sich zulegen möchte. Dementsprechend ist es auch richtig und wichtig, dass es professionelle Tester gibt, die objektive Berichte zur Orientierung erstellen, gern mit Laborwerten untermauert. Die neueste Studie zur Ablesbarkeit von Smartphone-Displays bei Sonnenlicht avanciert allerdings grad ein wenig zur Posse, da DisplayMate Nokias Lumia 900 ganz vorn sieht.

Nokia Lumia 900 und das beste aller Displays

Manchmal ist es schon erstaunlich, was aus gewissen Meldungen im Stille-Post-Stil so wird. DisplayMate Technologies, eine Firma, die sich auch an der Entwicklung von Displays beteiligt, erstellt in mehr oder weniger regelmässigen Abständen einen Laborbericht mit unterschiedlichen Zielsetzungen. Diese werden dann in einem Artikel veröffentlicht, die wohl der Chef selbst schreibt. Nun existieren auf dieser Site allerdings schon mehrere Testberichte zu Kontrastverhältnissen, Leuchtstärken und dergleichen mehr. Und zwar immer mit den gleichen Modellen: Apples iPhone 4, HTCs Desire, Motorolas Droid X und Samsungs Galaxy S. Seit Neuestem gehört der Flotte auch ein Nokia Lumia 900 an, und damit ging die Verwirrung los.

Warum auch immer man sich bei DisplayMate auf diese Auswahl festgelegt hat, sei es aus “display-technischen” Gründen, oder einfach, weil es sich in Wirklichkeit um einen Ein-Mann-Betrieb ohne die nötigen “Mittel” handelt, die Festlegung besteht offensichtlich schon länger. Im neuesten Testbericht zur Ablesbarkeit von Displays bei den verschiedenen Tageslichtverhältnissen setzt sich der Neuling von Nokia – eigentlich wenig überraschend – an die Spitze des Feldes. Mit seiner besonders reflexionsarmen Beschichtung kann das “ClearBlack” genannte Display wohl die dunklen Stellen dunkel halten, womit die hellen Stellen wieder sichtbarer werden. Im Prinzip also sowas wie ein physikalischer Trick, auch wenn es sicher nicht ganz einfach ist, diesen zu berechnen.

Dass deswegen, und so lautet allerorten die Vermutung, die Studie “von Microsoft oder Nokia gesponsert” gewesen wäre und DisplayMate mutwillig Äpfel mit Birnen verglichen hätte, entbehrt aber jeder Grundlage. Genausowenig stimmt die Aussage, das Nokia Lumia 900 hätte das beste Display…es war lediglich in diesem Test bei hellem Licht besonders gut ablesbar.
Sicher, auch die Kollegen bei Areamobile weisen darauf hin, dass es sich um einen etwas unglücklichen Vergleich handelt, solange Samsungs Galaxy SII oder andere Hochkaräter nicht dabei sind. Sie sagen aber eben nicht, woher das kommt und so wird in den Kommentaren herbei fabuliert, was das Zeug hält.

Am Ende lernen wir daraus, dass Nokias Lumia-Displays offensichtlich bei Sonnenlicht immer noch “verhältnismässig” gut ablesbar sind. Und natürlich, dass das Stille Post Spiel im Netz hervorragend weiter funktioniert.

Nokia Lumia 900

  • Matthias Schleif

    Nokia und Microsofts neues Flaggschiff für den Handymarkt, das "Lumia 900", ist da! Bei uns ist das LTE-fähige Smartphone zwar noch nicht erhältlich, aber in den USA wird es seit einigen Tagen über AT&T im Bundle mit einem Mobilfunkvertrag vertrieben. Erste...

Weitere Themen: Nokia

GIGA Marktplatz