Nokia Lumia 900 versus iPhone 4S: Preisfrage

von

Die Materialkosten des Nokia Lumia 900 liegen bei 209 US-Dollar, verkauft wird  es für 450 Dollar. Welches Smartphone wird billiger produziert, aber um 200 Dollar teuerer verkauft?

Nokia Lumia 900 versus iPhone 4S: Preisfrage

Natürlich das iPhone. iSuppli beziffert die Materialkosten des iPhone 4S auf 188 Dollar (rund 152 Euro).  Verkauft wird es hierzulande für  629 Euro, in den USA für 649 Dollar. Nicht eingerechnet sind die weiteren Faktoren wie Entwicklungs- und Herstellungskosten sowie Werbung und Patente.

Nokia Lumia 900
Das Wall Street Journal hat diese Ausgaben inklusive Verkaufspreis denen des Nokia Lumia 900 gegenübergestellt. 209 Euro fallen bei diesem Spitzenmodell des finnischen Herstellers für die Komponenten an. Verkaufspreis: 450 Dollar. „Die niedrigen Margen könnten für Nokia ein großes Problem darstellen“, resümiert das Magazin.

Allerdings: Vielleicht unterscheiden sich die Margen gar nicht so extrem, wie es auf den ersten Blick wirkt. Schließlich gibt es ja noch die nicht berücksichtigten Kostenfaktoren. Apple musste iOS erfinden und ständig weiterentwickeln, während Nokia für das Lumia auf das Betriebssystem von Microsoft, Windows Phone 7, zurückgreift. Ganz umsonst gibt es das jedoch auch nicht. 18 bis 24 Euro müssen “reguläre” Smartphone-Hersteller angeblich für eine Windows-Phone-Lizenz der Versionsnummer 7.5 ausgeben. Nokia dürfte aber günstigere Konditionen genießen. Immerhin hat sich Microsoft die “Windows Phone-Exklusivität” der Finnen einiges kosten lassen.

Es ist nun mal das Los eines Nachzüglers auf dem Markt: Er muss versuchen, sich mit einem günstigen Preis gegenüber dem Platzhirschen zu behaupten. Sowohl die Touchscreen-Hardware von Nokia, als auch das Microsoft-Betriebssystem hinken der Apple-Technologie zeitlich hinterher.

Lumia-Besitzer können sich trotzdem freuen: Sie haben von den Materialkosten her ein gutes Schnäppchen gemacht. Dies als alleiniges Argument für eine Kaufentscheidung heranzuziehen, wäre allerdings ein Fehler: Entscheidenden Einfluss sollten Betriebssystem, Hardware-Konfiguration und nicht zuletzt Design bekommen – welche Vorlieben man auch immer hat. Schließlich trägt man ein Smartphone ja fast rund um die Uhr mit sich mit.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Nokia Lumia 900

  • von Matthias Schleif

    Sicher ist es eins der wichtigsten Kriterien, wie gut das Display eines Smartphones ist, das man sich zulegen möchte. Dementsprechend ist es auch richtig und wichtig, dass es professionelle Tester gibt, die objektive Berichte zur Orientierung erstellen, gern mit...

Weitere Themen: iPhone 4, iPhone 4S, Windows Phone, iOS, Nokia


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz