OnePlus 5T zum Black Friday mit 1 Cent Rabatt – das ist die kuriose Begründung

Simon Stich
5

OnePlus macht nicht mit beim Black Friday: „Sag Nein zu Black-Friday-Preisspielen“ heißt es auf der Webseite. Warum es nur einen Cent Rabatt auf das OnePlus 5T gibt, hat die Firma uns in einer E-Mail erklärt.

OnePlus 5T zum Black Friday mit 1 Cent Rabatt – das ist die kuriose Begründung

OnePlus 5T: Ein Cent Rabatt muss reichen

Das neue OnePlus 5T kostet 499 Euro in der Variante mit 6 GB RAM und 64 GB interner Kapazität. Im offiziellen Shop gibt es aber gerade einen Rabatt – gar nicht mal so ungewöhnlich rund um den Black Friday. Doch statt mit einer Vergünstigung im zweistelligen Prozentbereich zu werben, ist das Flaggschiff aus China nur genau einen Euro-Cent günstiger geworden: 498,99 Euro fallen jetzt an. Oder anders ausgedrückt: 0,002 Prozent Rabatt – wer da nicht zuschlägt, ist selber schuld.

Vor dem Kauf lohnt sich natürlich ein Blick auf unser Hands-On-Video:

6.853
OnePlus 5T: Erster Eindruck zum Vollbild-Smartphone

Wir haben bei OnePlus nachgefragt, was es mit dieser Aktion auf sich hat. Die Antwort hat uns dann doch etwas überrascht. OnePlus möchte bei „Preisspielchen“ nicht mitmachen. Die Preise seien ganzjährig fair, damit Kunden sie nicht ständig überprüfen müssen.

Weiter wird ausgeführt: „Wir halten die Dinge einfach. Wir verdienen gerade genug Geld, um unsere Produkte zu finanzieren und unser Team zu versorgen. (...) Da unsere Preise bereits so fair sind, ist das alles, was wir anbieten können.“

OnePlus 5T: Günstiges Flaggschiff wird nicht günstiger

Zugegeben, das neue OnePlus 5T hat im Vergleich mit der Konkurrenz von Samsung, Apple und Co. einen sehr ansprechenden Preis – auch ohne den symbolischen Cent-Rabatt. Kein anderes Flaggschiff ist in diesem Jahr für weniger als 500 Euro Startpreis auf den Markt gekommen. Entsprechend ist es verständlich, dass OnePlus nicht nochmal an der Preisschraube dreht – zumal es erst seit wenigen Tagen überhaupt erhältlich ist.

OnePlus 5T und iPhone X im Vergleich: Vernunft gegen Luxus

Andererseits könnte man durchaus die Frage stellen, ob die Firma nun wirklich „gerade genug Geld verdient“, um den Mitarbeitern einen normalen Lohn zu bezahlen. Das OnePlus 5T hat sich nach eigenen Angaben so oft wie kein anderes OnePlus-Smartphone verkauft. Der Rekord soll am ersten Verkaufstag schon nach sechs Stunden gebrochen worden sein.

Auch bei einem Verkaufspreis von 499 Euro wird sich das neue Flaggschiff für OnePlus mehr als lohnen. Die Produktionskosten von Smartphones sind bei weitem nicht so stark gestiegen wie die Endpreise für die Kunden. Was haltet ihr von der Black-Friday-Verweigerung?

Quelle: Intern, OnePlus #NoGames

Weitere Themen: OnePlus: Das Unternehmen hinter den „Flaggschiff-Killern“

Neue Artikel von GIGA ANDROID