Polaroid SC1630 auf der CES: Kamera mit Smartphone-Funktion

Andre Reinhardt
Polaroid SC1630 auf der CES: Kamera mit Smartphone-Funktion

Kamera mit Smartphone-Funktion anstatt Smartphone mit Kamera-Funktion, diesen Ansatz verfolgten schon Panasonic mit ihrem Lumix Phone und Alptek mit ihrem Leo. Beide Geräte haben es, wer hätte es gedacht, nicht zu uns nach Deutschland geschafft. Ob es diesem Vertreter dieser Minderheit gelingen sollte, bleibt abzuwarten. Die Daten der Kamera hören sich schon mal nicht schlecht an.

Wir haben hier 16 Megapixel (das die pure Megapixel-Anzahl nichts über die Qualität aussagt, ist mir bewusst), einen Xenon-Blitz und einen 3-fach optischen Zoom. Die Blende variiert dann von F/3.1 bei der Weitwinkelstellung bis zu F/5.6 beim Teleende des Objektives. Eine Anfangsblende von F/3.1 ist nicht wirklich sehr lichtstark, könnte aber durch eine größere Optik und einem  1/2,3“ CMOS-Sensor wieder ausgeglichen werden.

Von der Smartphone-Seite sollte man nicht allzu viel erwarten. Dieses Gerät ist meiner Einschätzung nach für Leute, die zu 80% die Kamera nutzen und zu 20% die Handy-Funktion. Das SC1630 Android HD, wie sich das Gerät nennt, hat ein 3,2 Zoll-Display mit 800×400 Pixel, WLAN, Bluetooth, GPS, ein FM-Radio, microUSB, microSIM und 512 MB Speicher. Ebenfalls 512 MB wurden beim RAM verbaut und es kommt ein eher ungewöhnlicher 2,5 mm Klinkenstecker als Kopfhöreranschluss daher.

Über den verwendeten Prozessor ist derzeit noch nichts bekannt, vermutlich könnte es aber ein 1 GHz-Single-Core sein. Die kürzeste Belichtungszeit beträgt 1/1400tel Sekunden, was Aufnahmen von sich schnell bewegenden Motiven gewährleisten sollte und die ISO reicht bis 3200, was einem Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen ohne Blitz (auf Kosten der Bildqualität) ermöglicht.

Als Funk-Modul kommt eine WCDMA/GSM-Kombi-Einheit zum Einsatz, was einem dann auch den Betrieb in Europa ermöglichen könnte. Mit 1,85cm Dicke ist die Kamera aber ein ganz schöner Brocken. Wer jedoch nur rudimentäre Smartphone-Funktionen benötigt und in erster Linie auf die Kamera wert legt, der könnte hier richtig sein. Die Verarbeitung soll nicht ganz optimal sein, der Bildschirm überzeugt jedoch mit einem guten Blickwinkel und einer naturgetreuen Farbwiedergabe.

Ein 1200 mAh Akku scheint für so ein Produkt aber etwas wenig zu sein. Im April soll das Gerät für 299 Dollar erscheinen. Zu einem Preis von unter 300 Euro wäre es sicher auch hierzulande interessant. Videos nimmt das SC1630 in HD auf.

via engadget.com

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });