Note 2: Läuft SwiftKey Flow bereits heimlich darauf?

von

Das Galaxy Note 2 kommt mit einer Vielzahl an zusätzlichen Apps und Features, die von Haus aus vorinstalliert sind. Nun kommt plötzlich die Frage auf, ob das von SwiftKey angekündigte SwiftKey Flow bereits heimlich auf dem Android-Gerät vorinstalliert ist.

Note 2: Läuft SwiftKey Flow bereits heimlich darauf?

Als ich vor zwei Wochen das Galaxy Note 2 getestet habe, kam mir dieser Gedanke nicht. Natürlich bemerkte ich die “Swype”-ähnliche Eingabeoption der Standard-Tastatur und muss zugeben, dass sie echt gut ist. Aber dass es sich hierbei bereits um SwiftKey Flow handeln könnte, daran habe ich nicht gedacht.

Dieser Gedankengang scheint aber nicht einmal abwegig. Denn, was viele nicht wissen, Samsung hat sich die SwiftKey-Technologie lizenzieren lassen und verwendet diese für die hauseigenen Android-Tastaturen. Wer also ein aktuelles Galaxy-Gerät besitzt, der bekommt SwiftKey, zumindest in Bezug auf die Voraussagetechnologie, kostenlos mitgeliefert. Da nun eine “Swype”-ähliche Eingabe möglich ist, könnte es gut sein, dass es sich um eine Art “Beta”-Test für SwiftKey Flow handelt. Denn warum sollte Samsung eine eigene Eingabetechnologie entwickeln, wenn sie sowieso mit einem der besten Anbieter in dieser Richtung zusammenarbeiten?

Ich persönlich muss sagen, mir hat die Eingabe sehr gut gefallen, obwohl ich noch nie ein “Swype”-Fan war. Auf dem Galaxy Note 2 bietet sich diese Art der Eingabe wirklich an, wenn man das Android-Gerät mit einer Hand hält und mit der anderen schreiben möchte.

Haben die Note 2-Besitzer unter Euch auch diese Option in den Tastatureinstellungen der Samsung-Tastatur? Was haltet Ihr von der Technologie? Ich persönlich bin kein Freund des Wischens auf der Tastatur. Die Wortvorhersage ist selbst bei normalen Tippen so gut, dass ich mit dem aktuellen SwiftKey völlig zufrieden bin.

Quelle: PhoneArena

Weitere Themen: Samsung


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz