Samsung Galaxy-Serie: Bug gibt Homescreen-Zugriff trotz Sperre frei

von

Eigentlich soll die Displaysperre den Zugriff auf den Homescreen, die dort gelagerten Daten und Apps verhindern. Mit einem kleinen Trick kann bei den Galaxy-Geräten Note 2 und S3 diese kurzfristig umgangen werden.

Samsung Galaxy-Serie: Bug gibt Homescreen-Zugriff trotz Sperre frei

Im nachfolgenden Video zeigt ein User, wie auf einem Galaxy Note 2 mit Android 4.1.2 trotz Lockscreen-Muster kurzfristig Zugriff auf den Homescreen möglich ist.

Dazu muss im Lockscreen des gesperrten Geräts der Notrufbutton betätigt und im Kontakte-Schirm der physische Home-Button betätigt werden. Dann blitzt kurz der Homescreen auf, bevor wieder zum Lockscreen gewechselt wird. Während der Homescreen angezeigt wird, kann dieser nicht nur betrachtet, sondern es können sogar Apps gestartet werden.

Die so gestarteten Apps werden glücklicherweise durch den Lockscreen direkt wieder gesperrt. Aber schafft man es, einen Anruf zu starten, so wird dieser ausgeführt. Schlimm ist der Bug eigentlich für jene, die wichtige Daten und Informationen auf dem Homescreen anzeigen lassen und diese durch den Lockscreen schützen vor fremden Blicken schützen möchten.

Samsung weiß bereits von diesem Problem und arbeitet an einem Bugfix. Könnt Ihr den Fehler bei Euch reproduzieren?

Quelle: Androidnext

Weitere Themen: Samsung


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz