Samsung Galaxy Note 8: Neues Bildmaterial und Hinweise auf frühen Marktstart

Rafael Thiel

Das Galaxy Note 8 zeichnet sich in immer klareren Umrissen am Horizont ab. Nachdem kürzlich Samsung selbst für einen vermeintlichen Leak sorgte, ist nun noch ein angebliches Renderbild des Smartphones aufgetaucht. Zudem gibt es neue Informationen zum Release, der wohl früher stattfinden wird als erwartet.

217.838
Samsung Galaxy S8: Der Test

Eigentlich wollte Samsung die eigene Chipschmiede promoten, verzierte das dazugehörige Social-Media-Posting aber mit einem potentiellen Renderbild des Galaxy Note 8. Ob es sich dabei tatsächlich um das erwartete High-End-Phablet handelt, lässt sich final natürlich nicht klären, neues Bildmaterial des bereits früher in Erscheinung getretenen Leakers Ice universe aus China, deutet aber in diese Richtung. Optisch stimmen beide Darstellungen überein, sowohl was die schmalen Ränder ober- und unterhalb des Displays angeht, als auch die Positionierung der stirnseitigen Sensoren nebst der Frontkamera.
samsung-galaxy-note-8-leak-ice-universe

Es besteht freilich die Möglichkeit, dass der aktuelle Leak einfach ein Mockup früherer Gerüchte darstellt und keineswegs mit Insiderwissen unterfüttert ist. Die Trefferquote von Ice universe war bislang aber relativ hoch, insofern erscheint das gezeigte Design, zumal dem vermeintlichen Samsung-Leak entsprechend, plausibel.

Samsung will Note 8 schon im September verkaufen

Mit Gewissheit ist indes erst im August zu rechnen. Letzten Gerüchten zufolge plant Samsung die Präsentation am 23. August in New York abzuhalten. Einmal mehr verschmäht der Hersteller also die September stattfindende Internationale Funkausstellung in Berlin, die einst traditionell als Bühne für neue Ableger der Note-Reihe diente. Das liegt dem Vernehmen nach aber weniger an der IFA an sich, mehr am Timing: Schwächelnde Verkaufszahlen des Galaxy S8 sowie das sich abzeichnende iPhone 8 sollen Samsung dazu veranlasst haben, das Note 8 terminlich vorzuziehen.

Der Marktstart der Galaxy Note Fan Edition, einer leicht abgewandelten Variante des Note 7, soll angeblich auch als Vorwand gedient haben, die Marktsituation für ein großformatiges Smartphone auszuloten. Da nahezu alle 400.000 Einheiten binnen kürzester Zeit in Südkorea verkauft werden konnten, scheint der Test erfolgreich gewesen zu sein. Das Note 8 soll darum alsbald nach Vorstellung in den Verkauf gehen. Offenbar peilt Samsung einen Starttermin in den ersten Septembertagen an. Insgesamt will der Hersteller so 10 bis 15 Millionen Einheiten vertreiben.

Quelle: Ice universe @Twitter, DigiTimes via Sam Mobile, Phone Arena

Weitere Themen: Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID