Smartphone-Tipp: Einhändig zoomen in Maps, Browser und Co.

Florian Matthey
1

Smartphone-Displays werden immer größer – das hat viele Vorteile, aber auch Nachteile. Zum Beispiel lassen sie sich nur schwer einhändig bedienen. Für Rein- und Rauszoomen gibt es aber eine Lösung, die wir in unserem Video erklären.

Smartphone-Tipp: Einhändig zoomen in Maps, Browser und Co.

Ein großes Smartphone-Display ist schön – aber auch unpraktisch

Die Displays des iPhone X und des Samsung Galaxy S8 haben eine Display-Diagonale von 5,8 Zoll, das Display des Galaxy Note 8 ist sogar 6,3 Zoll groß. Mittlerweile gibt es zwischen großen Smartphones und kleinen Tablets also nur noch marginale Unterschiede.

iPhone X vs. Galaxy S8: Die Randlos-Smartphones im Vergleich

Das ist fürs Web-Browsing und für Fotos und Videos sehr schön. Allerdings sollte ein Smartphone auch praktisch sein und sich unterwegs einsetzen lassen. Hat man dann aber nur eine Hand frei, ist die Display-Größe problematisch – vor allem, wenn man Gesten verwenden möchte, für die man mehr als einen Finger braucht.

Rein- und Rauszoomen mit einer Hand: So geht’s

Fürs Rein- und Rauszoomen gibt es in vielen Apps eine Geste, für die ihr nur den Daumen einer Hand braucht. Diese ist aber kaum bekannt. Wie sie funktioniert, zeigt unser Video:

7.668
Smartphone-Tipp: Einhändig zoomen in Maps, Browser und Co.

Die Geste ist so praktisch, dass Apple sie mittlerweile von Google kopiert hat: Früher funktionierte die Geste mit der Google-Maps-App auch auf dem iPhone, Benutzer von Apples Karten-App mussten komische Verrenkungen vornehmen – oder doch die zweite Hand verwenden. Mit der neuen Karten-App in iOS 11 hat sich Apple da still und heimlich von Google „inspirieren lassen“.

Weitere Themen: Samsung Galaxy S8 Plus, Samsung Galaxy S8, Samsung Galaxy Note, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA TECH