Samsung Galaxy Note 8 auf Raten zahlen – so geht's

Monika Mackowiak

Das Samsung Galaxy Note 8 kostet 999 Euro. Wer diese Summe nicht auf einmal aufbringen kann, hat alternativ die Möglichkeit, das Galaxy Note 8 per Ratenkauf zu finanzieren. Viele Händler bieten mittlerweile sehr günstige Konditionen ab 0 Prozent Zinsen an. Im Folgenden erfahrt ihr, welche Anbieter es gibt.

Bei teuren Flaggschiff-Smartphones, wie dem Samsung Galaxy Note 8, greifen viele zu Angeboten inklusive Mobilfunkvertrag, um die Kosten auf 24 Monate zu verteilen. Wenn ihr jedoch euren aktuellen Mobilfunkvertrag behalten beziehungsweise überhaupt keinen abschließen wollt, lohnt es sich, einen Ratenkauf in Erwägung zu ziehen. Im Internet gibt es zahlreiche Anbieter mit attraktiven Konditionen für einen Ratenkauf des Galaxy Note 8, wie zum Beispiel diese hier:

Galaxy Note 8 Ratenkauf: Hier günstig möglich

  • Der Online-Händler hat sich auf Smartphones per Ratenkauf spezialisiert. Auch das Samsung Galaxy Note 8 kann hier ohne Anzahlung über 24 Monate abbezahlt werden. Konkret bedeutet das, ihr zahlt jeden Monat 41,50 Euro, was 996 Euro nach zwei Jahren entspricht. Dadurch bekommt ihr das Galaxy Note 8 per Ratenkauf bei telsol sogar um 3 Euro günstiger als zum UVP.
  • Bei ist das Galaxy Note 8 ebenfalls per Ratenkauf bestellbar. Hier ist jedoch in jedem Fall ein Aufpreis zu zahlen, der von der Laufzeit abhängt. Am günstigsten fahrt ihr bei einer Finanzierung über 18 oder 24 Monate, da der monatliche Aufpreis mit 0,67 Prozent am geringsten ausfällt. Ein Beispiel-Ratenkauf des Galaxy Note 8 über zwei Jahre sieht so aus: 999 Euro Kaufpreis × 0,67 Prozent Aufpreis × 24 Monate : 100 = 160,64 Euro Aufpreis. Nach zwei Jahren beträgt der Gesamtpreis für das Note 8 dementsprechend 1.159,64 Euro beziehungsweise 24 Raten zu 48,32 Euro.
  • Die großen Elektronik-Ketten, wie zum Beispiel , oder bieten eine 0%-Finanzierung ohne Zusatzkosten an. Bei Saturn und MediaMarkt könnt ihr das Galaxy Note 8 über bis zu 33 Monate abbezahlen und zahlt keinen Cent drauf. Bei notebooksbilliger.de ist die 0%-Finanzierung auf 12 Monate begrenzt. Ab dem 13. Monat werden Zinsen in Höhe von 9,47 Prozent fällig. Bei uns erfahrt ihr, wie der Ratenkauf bei MediaMarkt im Detail funktioniert und auch, wie ihr das Note 8 bei Saturn finanziert.
  • Ihr wollt euch das Galaxy Note 8 bei Amazon per Ratenkauf bestellen? Eigentlich bietet der größte Online-Händler der Welt keine Ratenzahlung an, doch mit einem Trick ist es dennoch möglich. In unserem Ratgeber Amazon Ratenzahlung – so geht's verraten wir euch, wie es geht.

99.084
Samsung Galaxy Note 8 im Hands-On – erster Eindruck: KNALLER!

Galaxy Note auf Raten: Das solltet ihr vor dem Kauf beachten

Jeder Händler, der eine Finanzierung auf Raten anbietet, arbeitet mit einer bestimmten Bank zusammen, bei der ihr einen Kredit aufnehmt und anschließend abbezahlt. Da es sich wahrscheinlich nicht zufällig um eure Hausbank handelt, solltet ihr euch die Konditionen des Vertrags gründlich durchlesen und gegebenenfalls nachfragen, falls euch die Bedingungen an einer Stelle unklar sind.

Grundsätzlich gilt: Die erste Rate wird erst fällig, wenn die Ware geliefert wurde. Weiterhin solltet ihr unnbedingt darauf achten, mit den Zahlungen nicht in Verzug zu geraten, denn das kann teuer werden und euch einen Schufa-Eintrag einhandeln. Richtet euch am besten einen Dauerauftrag oder Lastschrifteinzug ein, um keine Ratenzahlung zu versäumen.

Abstimmung wird geladen
Abstimmung: Samsung Galaxy Note 8 vorbestellen oder lieber warten?
Werdet ihr euch das Galaxy Note 8 gleich zu Release kaufen?
Hat dir "Samsung Galaxy Note 8 auf Raten zahlen – so geht's" von Monika Mackowiak gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Ratenzahlung, Samsung Galaxy Note, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID