Samsung Galaxy Note: Ice Cream Sandwich dank CyanogenMod 9-Alpha

Amir Tamannai
1

Das Samsung Galaxy Note war eines der Android-Geräte, die uns in der zweiten Jahreshälfte 2011 mit am besten gefallen haben. Samsung hatte bereits angekündigt, Android 4.0 für das Riesenhandy im ersten Quartal 2012 auszurollen – wer so lange nicht mehr warten möchte, kann sich ab sofort eine erste, noch experimentelle Alpha der CyanogenMod 9 mit Ice Cream Sandwich installieren.

Samsung Galaxy Note: Ice Cream Sandwich dank CyanogenMod 9-Alpha

Sollen sich die Geräte-Hersteller doch ruhig so viel Zeit lassen, wie sie möchten – solange es die kompetente und fleißige Android-Modder-Community gibt, bekommen wir unsere Eiskrem ja trotzdem unaufgetaut zeitig auf unsere Geräte geliefert: Nach Samsung Galaxy I9000, Galaxy S II, LG Optimus Speed (um nur ein paar zu nennen) darf sich jetzt auch das Galaxy Note über eine frühe Alpha der CM9 freuen: Teamhacksung-Mitglied Maui hat die Mod im Forum der xda-developers veröffentlicht.

Anzumerken ist, dass es sich, wie bei diesen frühen Alphas, üblich um eine noch experimentelle und insofern wenig alltagstaugliche Mod handelt – zwar funktionieren WLAN, Datenverbindung, Telefonie, Audio, der Touchscreen und der S-Pen sowie die Sensorunterstützung, dafür sind aber die Bluetooth-Verbindungen noch instabil, der Akkuverbrauch wird nicht erfasst, die MTP-Dateiübertragung klappt nicht (Dateien müssen via adb auf das Gerät gepusht werden) und auch die Kamera verweigert den Dienst. An letzterem Manko wird sich wohl auch bis zum ersten Leak einer offiziellen Samsung-Firmware auf ICS-Basis nichts ändern, wie Maui im Posting erklärt.

Wen das nicht stört und wer es dennoch wagen möchte, diese frühe CM9-Version auf sein Note zu installieren, findet im xda-Posting unter der Sektion „Downloads“ eine Variante zur Installation via ODIN und eine für die ClockworkMod. Auch die Google Apps, die nachträglich via CWM auf das Note gepackt werden müssen, lassen sich dort herunterladen. Wie immer an dieser Stelle der Hinweis, dass sich an das Flashen wirklich nur User wagen sollten, die wissen, was sie tun und worauf sie sich mit einer frühen Alpha-Firmware einlassen.

An dieser Stelle seien dem TeamHacksung aber Dank, Lob und der allergrößte Respekt für die schnelle und kompetente Arbeit an den ICS-Portierungen für so viele Geräte ausgesprochen – auf meinem Galaxy S I9000 tummelt sich aktuell schon die zwölfte Version der CM9-Alpha und beglückt mich tagtäglich mit guter Stabilität und sehr flüssiger Bedienung; seit neuestem ist sogar der Massenspeichermodus zur Dateiübertragung an Bord.

xda-developers [via nodch.de]

>> Samsung Galaxy Note kaufen bei | | |

Hat dir "Samsung Galaxy Note: Ice Cream Sandwich dank CyanogenMod 9-Alpha" von Amir Tamannai gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Samsung Galaxy Note GT-N7000 Handbuch, Samsung Galaxy, Samsung Galaxy Note, Samsung Electronics

Neue Artikel von GIGA ANDROID