Der Tag in Droidland (Mittwoch, 10.11.2010)

Frank Ritter
2

For the records: Am heutigen Tag habe ich ein steinaltes T-Mobile G1 in die Hände bekommen. Dieses erste Android-Handy für den Massenmarkt wurde vor ziemlich genau 2 Jahren vorgestellt. Nur 2 Jahre! Heute mutet es an wie ein prähistorischer Faustkeil, insbesondere wenn ich mein Samsung Galaxy S danebenlege. Es dürfte spannend werden, wie Android-Smartphones in 2 Jahren aussehen. Nichtsdestotrotz wird das Rooten, Flashen einer inoffiziellen Firmware und Übertakten der CPU auf > 500 MHz mein Wochenendprojekt. Warum? Weil es geht. (Bedeutungsschwangere Pause, Nachgrübeln über eine imposante Überleitung…) Was sonst noch so geht, klären wir jetzt.

Der Tag in Droidland (Mittwoch, 10.11.2010)
  • Samsung zeigt die neue Generation des Galaxy Tab mit einem 7-Zoll-Super-AMOLED-Screen aus. Das heißt: Sehr knallige und intensive Farben, echtes Schwarz und ein gesalzener Preis. Auf den Markt kommt das Ding irgendwann 2011. (OLED-Display.net)
  • LG hat den Quellcode des LG Optimus veröffentlicht. Besitzer dieses Telefons können sich somit schon einmal auf ein paar feine Tools wie modifizierte Kernel freuen, die in der Regel relativ flott aus der Entwickler-Community kommen. (Android Central)
  • Hocherfreut nehmen wir Gerüchte zur Kenntnis, nach denen Sony Ericsson an einem neuen Android-Smartphone bastelt. Und was für eines: 4,3-Zoll, hauchdünn, Frontkamera, 1080p-Videoaufnahme, HDMI-Ausgang, Gingerbread. Wenn’s denn stimmt. ANZU soll das soll Gerät heißen und ich verspreche beizeiten, nicht allzuviele schlechte Wortspiele herANZUziehen. Zwei Fotos existieren bereits, zeigen aber noch ein Eclair-Android. (Xperia X10 Blog)
  • Oh, ein neues Android-Tablet. Genauer gesagt: ein eBook-Reader. Der 7-Zoll-Pocketbook 602 eReader kostet nur 149$. Schön ist ja, dass man auf all diesen neuen Android-Tablets ohne große Mühe die Kindle-App installieren können dürfte. Wer braucht da noch ein Kindle? (Android Community)
  • Noch ein Tablet, diesmal aus Japan. Das NEC LifeTouch hat einen 7-Zoll-Screen und auf dem Papier mittelmäßige bis gute Specs: Android 2.1, 800×480 Auflösung, g-WLAN, Bluetooth, eine 3 MPixel-Kamera, außerdem GPS, Senoren für Licht, Beschleunigung und ein Kompass. Lobenswert ist die Erweiterbarkeit des Geräts: USB-Anschlüsse sind genauso vorhanden wie ein Slot für SDHC-Karten. 3G und Telefonie fehlen jedoch. Ende November geht das LifeTouch in Japan in den Handel, ein Preis ist noch nicht bekannt. (Android Community)
  • Das Erwachsenenmagazin Hustler hat eine Android-App veröffentlicht. Wer sich die zum Preis von 2,99 € besorgt, erhält neben nackter Haut auch Witze und Interviews, yay! Erste Rezensionen im Market beklagen jedoch die schlechte Navigation, zu kleine und/oder nicht ladende Bilder sowie die Bekleidetheit der Damen. So bleibt als einziger Trost die Gewissheit, dass andere Smartphone-Plattformen überhaupt keine Schmuddel-Apps haben. (hustlerworld.com)
  • Die Marktforscher von Gartner haben den Smartphone-Markt untersucht. Im dritten Quartal 2010 ist Android auf 25,5% aller Smartphones installiert und nach Symbian das Handy-Betriebssystem Nr. 2, hinter Symbian und vor iOS. Wobei Symbian im Vergleich zum selben Quartal im Vorjahr stark verloren hat (von 44,6% auf 36,6%). Android war hingegen noch im Herbst 2009 im Grunde nicht vorhanden (3,5%). iOS blieb in etwa konstant, Windows Mobile und Research in Motion haben prozentual verloren. In Betracht ziehen sollte man jedoch die Tatsache, dass sich der Markt für Smartphones in den letzten 12 Monaten nahezu verdoppelt hat und somit effektiv selbst Symbian gegnüber dem Vorjahreszeitraum hinzugewinnen konnte. (Gartner)
  • Der General Dynamics Itronix GD300 Rugged Wearable Computer ist ein Android-basierter Rechner, der um den Unterarm getragen werden kann und als Navigations- bzw. Kommunikationsgerät für Soldaten im Kampfeinsatz gedacht ist. Oder als PipBoy, der zuverlässige Begleiter auf Streifzügen durch das postnukleare Nordamerika. (General Dynamics, via Android Central)
  • Was macht eigentlich iDroid, der Android-Port für Apple-Geräte? Nun, man kann jetzt Froyo auf jailbroken iPhones und iPods 3G per Cydia installieren – kabellos! Das Gerät bleibt Dual-Boot-fähig, das heißt man kann im Bedarfsfall auch zurück nach iOS wechseln. (mobiputing.com)
  • 8pen, die Android-Texteingabemethode, die niemand versteht, ist aktualisiert und nun kostenlos verfügbar. (Android Central)
  • AVG, bekannt für verschiedene Antimalware-Lösungen, hat die Firma DroidSecurity gekauft, die sich für die App antivirus verantwortlich zeichnet. Damit dürften Security-Suiten auf Mobiltelefonen endgültig ein Thema sein, für das wir uns zu interessieren haben. Seufz. (phandroid)
  • Das seltsame Android-Werbevideo des Tages schließlich zeigt, wie man von einem Samsung Galaxy S des japanischen Providers NTT Docomo ständig begleitet wird. Und Darth Vader. (via Android Community)
(YouTube-Direktlink)

Neue Artikel von GIGA ANDROID