CyanogenMod: Beta für Samsung Galaxy S zum Download verfügbar

Frank Ritter

CyanogenMod ist eine alternative Variante des Android-Betriebssystems, die von der Open Source-Community entwickelt wird und trotz der Orientierung an Vanilla-Android viele erweiterte Funktionen bereitstellt. Die Kult-Modifikation ist nun in einer öffentlichen Beta auch für das Samsung Galaxy S verfügbar und kann jetzt von jedermann ausprobiert werden – wenn er mit Bugs leben kann.

CyanogenMod: Beta für Samsung Galaxy S zum Download verfügbar

Ein Android ohne Herstellermodifikationen und unnötige Software, bessere Performance, leicht wechselbare Themes, erweiterte Audio-Einstellungen, ein optional komplett von Google-Apps befreites Android, und vor allem: neue Android-Versionen auch für ältere Geräte – dafür steht die CyanogenMod. Bis dato war die CyanogenMod überwiegend für Geräte verfügbar, die von HTC gefertigt wurden. Da das Samsung Galaxy S jedoch mittlerweile weltweit 7 Millionen mal verkauft wurde, war es nur eine Frage der Zeit, bis sich jemand der nicht gerade trivialen Angelegenheit annahm, CM für das SGS zu portieren.

In einer Beta-Version kann nun jeder CM6.1 auf Froyo-Basis auf dem Samsung Galaxy S ausprobieren. Das empfiehlt sich allerdings vorwiegend für Nutzer, die schon einmal ein Custom Rom geflasht haben. Zunächst muss man mithilfe von Odin einen speziellen Kernel installieren, danach lässt sich das Image per ClockworkMod Recovery flashen. Ein Komplettbackup der vorher installierten Version mit Nandroid ist sehr empfehlenswert. Entwickler Aery warnt zudem davor, dass noch einige Bugs den Spaß trüben, so funktioniert etwa das GPS noch nicht. Es ist noch eine Beta, aber die Aussicht auf eine voll funktionsfähige CM6.1 auf dem SGS ist jetzt in greifbarer Nähe.

Hinweise zur Installation der CyanogenMod und die Downloads gibt es bei den XDA-Developers. In einem separaten Thread kann über die Mod diskutiert werden, Bug Reports werden direkt im Issue Tracker bei Google Code angenommen. Wer die Entwicklung unterstützen will, kann den Entwicklern per PayPal einen Kaffee, ein Bier oder eine Pizza ausgeben.

Weitere Themen: Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz