Samsung Galaxy S: Froyo-Update per Kies verfügbar

Frank Ritter
11

Wer ein Samsung Galaxy S besitzt und sich a) bisher noch kein Froyo per Firmware-Flash eingespielt hat sowie b) das Gerät mit Kies verbinden kann, darf sich jetzt freuen: Android 2.2 “Froyo” ist nun in der offiziellen Variante auch in Deutschland verfügbar.

Samsung Galaxy S: Froyo-Update per Kies verfügbar

Etliche Male ist das Froyo-Update für das Samsung Galaxy S hinausgezögert worden. Nachdem es in Norwegen vor 3 Wochen bereits verfügbar war, aber von Samsung wieder zurückgezogen wurde, steht das Froyo-Update für das Samsung Galaxy S I9000 nun zum Download zur Verfügung, auch in Deutschland. Dazu muss man das Gerät per USB-Kabel an einen Windows-PC anschließen, auf dem die Samsung-Software Kies in der aktuellsten Version installiert ist, das Handy manuell in den Kies-Modus versetzen und anschließend in Kies nach Updates suchen.

Die Firmware besitzt folgende Codes: PDA:JPA / PHONE:JPP / CSC:JP4 und ist damit beinahe auf dem Stand der Beta-Versionen, die in Foren wie XDA-Developers kursieren. Das Update verbessert die Performance des Geräts merklich, behebt aber nicht die von vielen Nutzern kritisierte Verwendung des RFS-Dateisystems. Merklich verbessert wurde die Unterstützung von Outlook und das integrierte GPS.

Wer einen “sauberen” Start mit Froyo hinlegen will und mögliche Probleme verhindern will, sollte nach der Froyo-Installation alle Daten löschen und frisch anfangen:

Nach dem Update das Handy ausschalten, dann Lautstärke+, Home und Power gleichzeitig drücken und loslassen, sobald etwas auf dem Bildschirm erscheint. Durch das folgende Menü per Lautstärketasten navigieren und mit der Home-Taste nacheinander “Wipe Cache Partition” und “Factory Reset” wählen. Wer sein Gerät dann noch schneller bekommen will, kann sich einen alternativen Kernel und einen Lagfix installieren. Wie das geht, zeigen wir demnächst auf androidnews.de.

Samsung Kies

Weitere Themen: Kies Air, Update, Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz