Samsung Galaxy S: "Gingerbread" läuft

Frank Ritter
3

Die neueste Version von Android, die frisch vorgestellte Version 2.3 “Gingerbread”, läuft nun auf dem Samsung Galaxy S, dank der erstaunlichen Arbeit des französischen Android-Tüftlers Supercurio. Zwar ist noch einiges zu tun, bis alle Hardwarekomponenten voll funktionsfähig sind und Gingerbread auf dem SGS somit alltagstauglich wird, aber der Proof of Concept ist da.

Samsung Galaxy S: "Gingerbread" läuft

Seit Donnerstag dieser Woche, dem offiziellen Release-Tag des Nexus S, versuchen Supercurio (bekannt für den Voodoo-Lagfix auf dem SGS) und seine Mitstreiter aus der ganzen Welt, einen System Dump vom Nexus S auf das Galaxy S lauffähig zu portieren und den Nexus S-Kernel für das SGS zu kompilieren (wir berichteten). Verblüffend, dass es dann so schnell ging: Gestern gelang der entscheidende Schritt und nun läuft Gingerbread auf dem Samsung Galaxy S. Diverse Hardware-Komponenten sind noch nicht ansprechbar — so funktionieren etwa WLAN und GPS noch nicht. Aber Supercurio und seine Mitstreiter lassen keinen Zweifel daran, dass sie bereit sind, noch viel Schweiß und Tränen in den Gingerbread-Port auf dem SGS stecken werden. Hier zwei Videos von Android 2.3 auf dem Samsung Galaxy S, in charmantem Frenglisch kommentiert von Supercurio (mehr gibt’s in Supercurios YouTube-Channel).

Wer die Arbeit von Supercurio moralisch-pekuniär unterstützen will, kann ihm übrigens eine Spende per Paypal zukommen lassen. Galaxy S-Besitzer, die keine Angst vor dem Flashen von Kernels und Firmwares haben, finden in einem Thread bei XDA detaillierte Anleitungen, wie man das eigene Gerät mit Gingerbread versieht.

XDA-Developer Forum: Taste Nexus S Gingerbread on Galaxy S

Tipp: Das Samsung Galaxy S bekommt man mittlerweile sehr günstig. Wir klären, wie: Samsung Galaxy S ohne Vertrag günstig kaufen

Weitere Themen: Samsung

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz