Samsung Galaxy S - So sieht das Value-Pack aus

Andre Reinhardt
Samsung Galaxy S - So sieht das Value-Pack aus

Als Samsung bekannt gab, sein Galaxy S der ersten Generation bezüglich Android 4.0 im Regen stehen zu lassen, war das wie ein Schlag in die Magengrube der Käufer. Nun will man diese bekanntermaßen mit einem Value Pack besänftigen, welches einige Funktionen von Android 4.0 auf Basis von Android 2.3.6 bringen soll.

Es ist bereits eine Vorab-Version durchgesickert, welches am 29.12. erstellt wurde und die Build-Nummer XXJVU hat. Das Update beinhaltet den Entsperr-Bildschirm des Galaxy Note, den vom Galaxy S2 bekannten Foto-Editor und die Face-Unlock-Funktion. Auch bekommt die Kamera-App eine Frischzellenkur und die Bildschirm-Rotation soll schneller funktionieren. Bei der Kamera-Anwendung wird man dann, wie bereits bei Android 4.0, auch während dem Filmen Bilder schießen können.

Ob das Update in der Form des Leaks veröffentlicht wird ist noch nicht bekannt, auch ein Veröffentlichungsdatum bleibt uns Samsung schuldig. Was haltet ihr von einem Android 4.0 im Android 2.3.6-Pelz? Meiner Meinung nach ist dieses „Trostpflaster“ nicht kundenfreundlich, denn es steht außer Frage, dass das Gerät genug Leistung für Android 4.0 hat.

Bei den xda-Developers erhaltet ihr mehr Infos und einen Download. Das Flashen passiert, wie immer, auf eigene Verantwortung.

via teltarif.de | androidpolice.com

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz
}); });